Connect with us

Meisterschaften

Schweizer Rad Strassen Meisterschaften in Affoltern am Albis – Silvan Dillier nach langer Flucht erstmals Strassenmeister

von Manfred Dysli    Fotos: Werner Jacobs

Der 26-jährige BMC Profi Silvan Dillier gewann nach einer rund 100 Km langen Soloflucht in Affoltern am Albis erstmals die Schweizer Strassenmeisterschaft der Profis vor seinen beiden Teamkollegen Stefan Küng und Kilian Frankiny. Der von seinem BMC Team nicht für die Tour de Suisse selektionierte Schneisinger Silvan Dillier nützte eine Woche nach seinem Gesamtsieg an der Tour du Süd in Frankreich seine starke Form aus und fuhr von Anfang an im Zürcher Säuliamt auf der 205,6 km langen coupierten Strecke mit der Spitze mit, die letzten 100 km ( 8 Runden) allein. “ Ich probierte 100 Km vor dem Ziel etwas und machte das beste daraus . Ich konnte dann die Pace durchziehen, das war heute ähnlich wie vor einer Woche in Südfrankreich, wo ich auch lange allein fuhr.“ waren die ersten Worte des zweifachen BMC Mannschaftsweltmeister und Nationaler Elite Zeitfahrer Champion von 2015 Silvan Dillier, der aus Schneisingen stammt, wo er nun im nächsten Jahr seinen Strassen SM Titel verteidigen darf.“ Für 2018 ist noch alles offen, denn ich habe bei BMC fünf Jahre lang schöne Zeiten erlebt. Abgesehen von der Geschichte mit der Tour de Suisse 2017. Jetzt spanne ich mindestens eine Woche aus und mache mit Auto und der Bahn eine kleine Tour de Suisse.“ fügte Dillier der darauf die Tour de Utha und die Kalifornien Rundfahrt in den USA bestreiten wird. Auch sein Teamkollege Stefan Küng der am Donnerstag in Lüterkofen SO die Schweizer Meisterschaft im Einzel Zeitfahren gewonnen hatte war mit seiner Silbermedaille zufrieden.“ Das war ein perfektes Rennen. Unser BMC Team gewann alle drei Medaillen. Silvan Dillier war im Prinzip auch unser Leader. Zudem war die coupierte Strecke auch gut auf ihn zugeschnitten.“ war der Kommentar von Stefan Küng, für denn es bereits am nächsten Samstag beim Tour de France Start im Einzel Zeitfahren in Düsseldorf, De wieder ernst gilt.

Auch der ursprünglich aus Rekingen im Goms stammende Kilian Frankiny, der jetzt in Naters VS wohnhaft ist, war mit seiner Bronzemedaille happy. „Als Stefan Küng die Verfolgergruppe sprengte konnte ich vier Kilometer später ebenfalls ausreissen und ihn dann in der Steigung einholen. Im Sprint um die Silbermedaille war er natürlich stärker als ich.“ sagte der 23-jährige Frankiny vor der Siegesehrung. Vierter wurde schliesslich der Zürcher Unterländer Fabian Lienhard mit schon 6:36 Min. Rückstand auf Silvan Dillier.

Auch in der Elite National gab es mit dem jungen Schaffhauser Patrick Müller,der ursprünglich aus Uster stammt und Mitglied des RV Wetzikon ist einen neuen Schweizer Meister aus dem BMC Lager. Patrick Müller der für das BMC Development Team fährt kam als Gesamtfünfter ins Ziel, und holte sich dabei den Titel vor dem aus Poschavio im Puschlavkommenden Bündner Matteo Badilatti und dem U23 Zeitfahrer Meistervom Donnerstag in Lüterkofen Marc Hirschi, der ebenfalls für dasBMC Babyteam fährt. Bei den Junioren U 19 triumpfierte der Romand ValèreThiébaud in einem zweier Sprint vor dem Steinmaurer Mauro Schmid.

Beiden Master eroberte Oliver Streit(GS-Schaller) das Meister Trikot ineinem zehner Sprint vor Yves Corti und Micah Gross.

Der Radrennclub Amt sorgte an dieser Rad StrassenSchweizer Meisterschaft für eine perfekte Organisation. Das Organisationskomitee bedauerte aber, dass die Politische Gemeinde Affoltern in der RadsportHochburg Affoltern kein Intresse für diese hochstehende Landesmeisterschaftgezeigt hatte. ( mdy)

 

Resultate: Rad Strassen Schweizer Meisterschaft in Affoltern am Albis

Elite 205,6 km
1. Silvan Dillier (BMC Racing Team /VC Alperose Schneisingen/Ehrendingen) 5:06:02
2. Stefan Küng (BMC Racing Team/VC Fischingen/Wilen bei Wyl TG) 1:51 zurück.
3. Kilian Frankiny (BMC Racing Team/VC International/Naters VS) 1:54.
4. Fabian Lienhard (Team Voralberg/VC Steinmaur) 6:36.
5. Patrick Müller (BMC Development Team/Schaffhausen) (Schweizer Meister Nationale Elite)
6. Roland Thalmann(Roth Akros Team/VC Pfaffnau-Roggliswil)
7. Matteo Badilatti(Veloclub Mendrisio/Poschavio GR) (2. Elite National).
8. Pirmin Lang (Roth-Akros Team/VC Pfaffnau-Roggliswil).
9. Marc Hirschi ( BMC Development Team/Ittigen BE) (3. Elite National).
10. Jan Rüttimann (Team Hörmann/Untereggen SG) (4. Zeit.)

Ferner: 12. Michael Albasini (Team Orica Scott) 7:14. 14. Reto Hollenstein (Team Katusha-Alpecin). 15. Gregory Rast (Trek -Segafredo). 17. Michael Schär (BMC). 19. Danilo Wyss (BMC). 20. Marcel Wildhaber (Scott-SRAM MTB Racing Team ) 30. Martin Elmiger (BMC) alle gleiche Zeit. 42 Fahrer im Ziel von 81 gestarteten.

Silvan Dillier auf der Solofahrt zum Schweizermeistertitel 2017

Silvan Dillier – Zielankunft nach über 100 km Solo-Flucht

 

 

SM Siegespodest Elite International: 2. Stefan Küng (links), 1. Silvan Dillier (Mitte / Schweizermeister), 3. Kilian Frankiny (rechts)

SM Siegespodest Elite National: 2. Matteo Badilatti (links), 1. Patrick Müller (Mitte/Schwizermeister Elite National), 3. March Hirschie (rechts)

 

Junioren /U 19 100,8 km
1. Valère Thiebaud (Zeta Cycling Club) 2:36:12. 
2. Mauro Schmid (Veloclub Steinmaur) gl. Zeit.
3. Alexandre Balmer (Cimes Cycle) gl. Zeit. 

U19 Zielankunft 1. Valère Thiebaud (Zeta Cycling Club) 2:36:12. 2. Mauro Schmid (Veloclub Steinmaur) (rechts)
 

SM Siegespodest Kat. Junioren U19: 2. Mauro Schmid (links), 1. Valére Thiebau (Mitte Schweizermeister U19, 3. Alexandre Balmer (rechts)

Master 88,2 km: 
1. Oliver Stritt(GS Schaller) 2:22:37. 
2. Yves Corti (Steiner Bäckerei Wetzikon) 
3. Micah Gross (RSC Aaretal Münsingen)
alle gl. Zeit. 
 
Zielankunft Masters: 1. Oliver Stritt links vor Yves Covi 


SM Podium Masters 1:  2. Yves Covi (links), 1. Oliver Stritt (Mitte / Mastersschweizermeister), 3. Micah Gross (rechts)
  
1. Oliver Stritt(GS Schaller)

SM Podium Masters II:  2. Anton Ballat (links) 1. Felix Widmer (Mitte / SM Masters II) 3. Markus Blaser (rechts)

 

komplette Ranglisten:   Resultats_Championnats_suisses_ROUTE_Elite_25_06_2017

Alle Fotos: Werner Jacobs – Radsport.ch

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Meisterschaften