Heinz Frei fährt im Tissot Velodrome in Grenchen mit 40,821 km/h einen Handbike Stunden Weltrekord

 Heinz Frei / letzte Konzentration vor dem Start - Foto: Christian Staehli, Martigny
Heinz Frei / letzte Konzentration vor dem Start - Foto: Christian Staehli, Martigny

Im Tissot Velodrome in Grenchen fuhr der 59 jährige Oberbipper Heinz Frei vor über 1000 begeisternden Zuschauer mit 40,821 km den aller ersten Stunden Weltrekord mit dem Handbike.Der 15- fache Parolympicssieger, der früher viele Jahre in Luterbach und Etziken im Kanton Solothurn wohnhaft war und jetzt seit kurzer Zeit wieder in Oberbipp BE ansässig ist gewann in seiner langen Karriere nicht weniger als 112 Rollstuhl Marathons, davon 20 x den Berlin Marathon und 12 x im Japanischen Oita. In den letzten Jahren verschrieb sich Frei einer der erfolgreichsten Sportler der Schweiz immer mehr dem Para Cycling das dem Schweizer Radsport Verband Swiss Cycling unterstellt ist. In seinem erfolgreichen Rennen über eine Stunde auf der schnellen 250 m Piste in der früheren Uhrenmetropole Grenchen mit Sibirischem Fichtenholz als Unterlage wurde Frei vom erfolgreichen Bahn National Coach Daniel Gisiger unterstützt der ihn auf allen 163 gefahrenen Runden auf dem laufenden hielt. Für die technische Unterstützung seiner Rennmaschine war der in Solothurn wohnhafte Appenzeller Kilian Oertli, der ebenfalls bei Swiss Cycling angestellt ist verantwortlich.
Rund zwei Stunden vor der Rekordfahrt hatte Heinz Frei noch von einer Marschtabelle von 40 Stunden Kilometer gesprochen, die er dann um 821 m übertraf." Das war ein Cooler Anlass aber nicht so einfach. Ich strebte dabei von Anfang an einen guten Rhytmus an. Ich wäre natürlich gerne auf über 41 km gekommen, was eine Zeitlang fast drinn lag. Auf den letzten 10 Minuten wollte ich dann sicher gehen und auf über 40,8 km bleiben." war von Heinz Frei nach seinem neusten Coup in seiner Ausnahmekarriere zuhören. Einer der ersten Gratulanten von Heinz Frei war Alt-Bundesrat Samuel Schmid, der ihm eine Kuhglocke übergab. In der Omnium Schweizer Meisterschaft der Frauen triumpfierte die Mountain Bikerin Andrea Waldis, die nicht mit dem Schweizer Filmschauspieler Gregory B. Waldis verwandt ist. Silber ging an die Aargauerin Aline Seitz und Bronze an Virgine Perizzolo an die Ehefrau des Genfer Bahn Spitzenfahrer Loic Perizzolo.

[Von: Manfred Dysli - Fotos: Christian Stähli - 17. März 2017 um 00:08 Uhr]

Gaél Suter mit drei Siegen erfolgreich
 
Beim letzten Donnerstag Abendrennen der Saison 2016/2017 war der Olympiateilnehmer
von Rio im Omnium der Waadtländer Gäel Suter der Star des Abends bei den Elitefahrer.
Suter gewann dabei alle drei Prüfungen das Tempo Race,das Punktefahren und zusammen
mit dem Ittiger Joab Schneitter auch das Madison. 
 
 
 Resultate Donnerstag Abendrennen im Tissot Velodrome in Grenchen
Tempo Race 10 km
1. Gaél Suter(Sz) 11:14 (53,410 km/h) 12 P.
2. Gino Mäder(Sz) 9 P.
3. Jan-André Freuler(Sz) 9.
4. 4. Laurent Evrad(Be) 4. 
5. Dominic von Burg(Madiswil)4 P.
 Punktefahren 15 km
1. Gaél Suter(Villeneuve VD) 18:12 Min.(49,450 km/h) 28 P.
2. Gino Mäder (Wiedlisbach) 15 P.
3. Dominic von Burg ( Madiswil) 14 P.
4. Jan-André Freuler (Sz) 7.
5. Laurent Evard(Be) 6. 
 
 Madison 15 km
1. Joab Schneitter/Gael Suter(Sz) 17:21 (51,87 km/h) 39 P.
2. Hannes Baumgarten(De)/Jan-André Freuler(Sz) 26 P.
3. Laurent Evard(Be)/Axel Flet(Fr) 11.
4. Robin Ender/Valère Thiébaud (Sz) 9.
5. Gino Mäder/Andreas Müller(Sz) -11.
 6. Dominic von Burg/Martin Rupp(Sz) -17 P.
 
 Gesamtwertung Velodrome Suisse Cup 2016/2017
1. Gino Mäder 27 Punkte
2. Jan-André Freuler 41.
3. Dominic von Burg 57.
4. Martin Rupp 69.
5. Joab Schneider 83.
6. Hannes Baumgarten 88.
7. Gaél Suter 104.
8. Lukas Rüegg 115. 
 41 Fahrer klassiert.
Schweizer Meisterschaft Frauen Omnium (4 Disziplinen)
1. Andrea Waldis(Clif Pro Team) 147 P.
2. Aline Seitz(Rose Vaujany Team) 135.
3. Virgine Perizzolo-Pointet(Compressort Cycling Team) 125.
4. Crystel Matthey(Humard Velo Passion Renfer SA) 102.
5. Selina Burch(RMC Obwalden)90.
6. Léna Mettraux (Team Scott New-York Romandie) 89.
 
Die sieben Schweizer an der Bahn WM vom 12.-16. April 2017 in Hongkong(China)
Olivier Beer(Lussy sur Morge/VC Mendrisio)
Claudio Imhof (Sommeri/VC Hirslanden)
Tristan Marguet(Alten ZH/RC Olympia Biel)
Frank Pasche (SavignyVD/Cycophile Lausanne)
Loic Perizzolo(Perly GE/VC Lancy)
GaèlSuter(Villeneuve VD/Montreux-Rennaz Cyclisme)
Cyrille Thièry (Chavornay VD/VC Mendrisio)


Veranstaltung

Stundenweltrecord Heinz Frei
16.03.2017

Fotos

Paracycling