News

Simon Zahner gewinnt den EKZ Bike Cup in Wetzikon

Simon Zahner bei der Zieleinfahrt in Wetzikon - Foto: Werner Jacobs Simon Zahner bei der Zieleinfahrt in Wetzikon - Foto: Werner Jacobs

21.05.2017 23:25:00 Wie schon beim ersten Lauf des EKZ Cup in Schwändi Ende April präsentiertesich das Wetter auch anlässlich des zweiten Durchgangs in Wetzikon im Zürcher Oberland von seiner schönen Seite. Angenehme Temperaturen und viel Sonnenschein sorgten für gut gelaunte Zuschauerund sehr schnelle Rennen. Die mehr als 370 Teilnehmerinnen und Teilnehmer lieferten sich packendeDuelle und zum Abschluss feierte Simon Zahner einen hart umkämpften Sieg im Hauptrennen   Mehr...


Fulminanter Auftakt des EKZ Cup 2017 in Schwändi

Podest EKZ Cup 2017 in Schwändi - Sieger Konny Loser vor Andreas Moser und Simon Zahner Podest EKZ Cup 2017 in Schwändi - Sieger Konny Loser vor Andreas Moser und Simon Zahner

30.04.2017 21:15:00 Der EKZ Cup 2017 ist lanciert. Wie es sich für die Nachwuchs-Rennserie gehört, machten Kinder und Jugendliche die überwiegende Mehrheit der 328 Teilnehmer aus. Zum Schluss zeigte die Elite, was aus den kleinen Rennfahrern einmal werden könnte: Katrin Leumann gewann das Rennen der Damen, Konny Looser jenes der Herren. Eine Parforce-Leistung vollbrachten auch die Veranstalter, die die Strecke am Vortag unter 30 Zentimetern Neuschnee ausgruben.1992 fand in Schwändi das erste Mountainbike-Rennen statt, seit 15 Jahren ist das Rennen Teil des EKZ Cup. Dass die Veranstaltung nicht zur Routine wird, dafür sorgte auch heuer das Frühlingswetter.«Seit Mittwoch schlief ich nicht mehr gut», bekannte OK-Chef Hansruedi Marti. 24 Stunden vor dem Start der ersten Kategorie lagen 30 Zentimeter Schnee auf der Strecke. Also machte sich der Skiclub Schwändi – seit 25 Jahren der Veranstalter des Rennens – an die Arbeit. Mit Schneeschleudern wurde das Start-Ziel-Gelände geräumt. Später marschierte eine Gruppe Erwachsene und Kinder über die Strecke, um den Schnee aufzulockern, sodass er schneller schmolz. «Am Samstag um 17 Uhr war der ganze Kurs und das Start-Ziel-Gelände schneefrei. Für mich war der Event damit schon erfolgreich», resümierte OK-Chef Marti.   Mehr...


Grossaufmarsch beim letzten Fanclub Abend von Nathalie Schneitter in Solothurn - Rückblick auf eine Mega schöne Karriere

Nathalie Schneitter mit Fan Club - Foto: Christian Staehli Nathalie Schneitter mit Fan Club - Foto: Christian Staehli

18.11.2016 21:36:46 Bekanntlich hat die jetzt in Solothurn wohnhafte Lommiswiler Mountain Bike Cross Country Weltklassefahrerin Nathalie Schneitter (30) auf Ende dieser Saison ihren Rücktritt vom Spitzensport, das heisst aus der Nationalmannschaft und aus dem Weltcup bekannt gegeben. Der Fanclub, der die Solothurnerin an viele wichtige Wettkämpfe im In-und Ausland begleitete wurde 2008 von Bruno Huber und Papa Edi Schneitter im Bus von der Heimreise von St.Wendel im Saarland nach ihrem U 23 Europa Meister Titel gegründet,und wurde so zu einem der grössten im Mountain Bike Zirkus. Nur die amtierende Holländische Rad Quer Europa- und Weltmeisterin Thalita de Jong und ihre Landsfrau Marianne Vos können noch auf eine grössere Fangruppierung zählen.    Mehr...


Mountain Bike - Rücktritt der Solothurnerin Nathalie Schneitter vom Spitzensport

17.09.2016 10:22:31 Nach einer eher enttäuschend verlaufenen Saison gibt die Solothurner Spitzen Mountain Bikerin Nathalie Schneitter auf Ende dieses Jahr den Rücktritt vom Spitzensport bekannt. Die 30-jährige Lommiswilerin begann im Jahre 2000 ihre Mountain Bike Karriere. Bereits vier Jahre später wurde die damalige Kantonsschülerin in Les Gets,Fr Juniorinnen Weltmeisterin im MTB Cross Country. 2008 wurde Schneitter bei den U23 Fahrerinnen in St. Wendel, De Europa-Meisterin und in Val di Sole (It) WM zweite in der gleichen Kategorie.    Mehr...


Nino Schurter gewinnt bei der Olympiade in Rio die Goldmedaille im Mountain-Bike

22.08.2016 07:29:00  Der Churer Nino Schurter gewinnt nach seiner Silbermedaille von London (2012) und der Bronce-Medaille von Peking (2008) nun die Olympia-Gold-Medaille im Mountain-Bike der Herren. Der Weltmeister bezwingt in einem grandiosen Rennen seinen tschechischen Widersacher Jaroslav Kulhavy mit 50 Sekunden Vorsprung und jubelt über einen perfekten Rennverlauf. Mathias Flückiger fuhr ebenfalls starkes Rennen und klassierte sich als Sechster.   Mehr...


EKZ-Cup Wetzikon - Joel Koller am schnellsten im Regen

Joel Koller auf der Fahrt zu seinem EKZCup-Sieg in Wetzikon - Foto: Werner Jacobs Joel Koller auf der Fahrt zu seinem EKZCup-Sieg in Wetzikon - Foto: Werner Jacobs

30.05.2016 22:56:00 Bei garstigen Wetterbedingungen kämpfte sich Joel Koller vor Simon Zahner am schnellsten durch den Regen von Wetzikon. Damit ist Koller nun der Leader des EKZ Cup. Bei den Damen heisst die Siegerin Janine Schneider. Trotz Schlamm und Dreck zeigten Athleten und Helfer grosse Moral.    Mehr...


MTB Cross Country Weltcup in La Bresse - Jolanda Neff siegt trotz Sturz und Plattfuss - Nino Schurter wird nach zwei Platten noch vierter

Jolanda Neff bei ihrem Sieg in La Bresse Fr - Foto: Christian Staehli, Martigny Jolanda Neff bei ihrem Sieg in La Bresse Fr - Foto: Christian Staehli, Martigny

30.05.2016 01:45:00 Beim dritten Mountain Bike Weltcuprennen der Saison 2016 gab es in La Bresse in den französischen Vogesen neue Sieger. Bei den Männer gewann der amtierende Europa Meister und Doppel Olympiasieger von Athen und Peking Lokalmatador Julien Absalon vom Schweizer BMC MTB Racing Team vor seinen beiden französischen Landsmänner Maxime Marotte und dem U 23 Europameister in Jönköping Victor Koretzky. Der Schweizer Weltmeister Nino Schurter, der zuvor die beiden Weltcup Events in Cairns(Aus) und in Albstadt (De) dominiert hatte wurde nach zwei Plattfüssen noch vierter,direkt vor dem Tschechischen Olympiasieger in London Jaroslav Kulhavy, der im letzten von sechs Umgängen noch den zweiten Schweizer Mathias Flückiger vom Stöckli Pro Team überholt hatte und den Oberaargauer noch auf den sechsten Platz verwies. Julien Absalon feierte dabei seinen 31. Sieg im Cross Country MTB Weltcup.So viele Siege wie der fünffache Europameister und fünffacher Weltmeister, wie der 35 jährige aus dem Lothringischen Remiremont hat im Weltcup Zirkus kein  Fahrer eingefahren. Im Zwischenklassement des Weltcup führt aber weiterhin der Bündner Nino Schurter vom Scott-Odlo MTB Racing Cup vor seinem Französischen Dauer Rivalen Julien Absalon und dessen Landsmann Maxime Marotte.   Mehr...


Sina Frei gewinnt auch das U23 Weltcup Rennen in La Bresse

Sina Frei gewinnt den U23-MTB Weltcup-Lauf in La Bresse, Frankreich - Bild: Christian Staehli, Martigny Sina Frei gewinnt den U23-MTB Weltcup-Lauf in La Bresse, Frankreich - Bild: Christian Staehli, Martigny

28.05.2016 16:29:43 Beim dritten Mountain Bike Cross Country Weltcuprennen der Saison in La Bresse in den französischen Vogesen doppelte Europa Meisterin Sina Frei nach und schaffte so acht Tage nach ihrem Triumpf in Albstadt,De das Double. Trotzdem die 18 jährige Zürcherin Sina beim Weltcup Auftakt in Cairns (Aus) gepasst hatte übernahm sie nun nach drei von sechs Prüfungen die Führung im Weltcup Zwischenklassement vor der US-Amerikanerin Kate Courtney die den Start Event in Australien für sich entschieden hatte und in La Bresse nur siebte geworden war. In La Bresse das in Lothringen nur wenige Kilometer vom Elsass entfernt liegt lag in der ersten von vier Runden noch die britische U23-Rad-Quer-Weltmeisterin Evie Richards vor der nur 1,50 m grossen MTB-U23-Europameisterin Sina Frei aus Uetikon am See in Front. Im zweiten Umgang übernahm dann Frei das Kommando, das sie bis ins Ziel nicht mehr abgab.   Mehr...


EKZ Cup - Familie Zahner mischt den EKZ Cup auf

EKZ Cup Wetzikon - Foto: Werner Jacobs EKZ Cup Wetzikon - Foto: Werner Jacobs

28.05.2016 11:12:00 Am kommenden Sonntag findet in Wetzikon auf den Meierwiesen das zweite Rennen des EKZ Cup 2016 statt. Der letztjährige Sieger, Michael Wildhaber, erhält zusätzliche Konkurrenz: Simon Zahner wird diese Saison vermehrt an Mountainbike-Rennen starten. Beide müssen sie allerdings für einen Sieg am Sonntag zuerst die zwei Minuten auf die Fahrer der Kategorien Junioren und Masters gutmachen.   Mehr...


MTB Weltcup - Nino Schurter und Annik Langvad führen das Weltcup Klassement nach zwei Rennen an

24.05.2016 21:41:33 Der Schweizer Weltmeister Nino Schurter führt nach seinen zwei Triumpfen in Cairns(Aus) und in Albstadt das Weltcup Klassement mit dem Punktemaximum von 500 Punkten vor den beiden punktgleichen Franzosen Julien Absalon und Maxime Marotte vor dem dritten Event vom kommenden Wochenende in La Bresse in den französischen Vogesen an. Auf den Rängen vier und fünf folgen mit dem EM-zweiten Fabian Giger und Lars Forster zwei weitere Schweizer. Mit Matthias Stirnemann (7.) und Mathias Flückiger (8.) sind damit nicht weniger als fünf Eidgenossen in den Top Ten nach zwei von sechs Prüfungen rangiert. Bei den Frauen liegt die zweifache Marathon Weltmeisterin und EM zweite von 2016 in Jönköping hinter Jolanda Neff,die Dänin Annick Langvad ebenfalls nach ihren beiden Triumpfen in Cairns und Albstadt mit dem Punktemaximum in Front.Die Urnerin Linda Indergand und die Nidwaldnerin Alessandra Keller liegen als beste Schweizerinnen auf den Rängen fünf und sieben. Die Weltranglisten erste und Titelverteidigerin des Weltcup Jolanda Neff ist nach den beiden Startverzichten in Australien und Deutschland (Krank) noch ohne Resultate. In der Kategorie U 23  ist Europameisterin Sina Frei nach ihrem souveränen Sieg in Albstadt im WC Zwischenklassement hinter der US-Amerikanerin Kate Courtney auf der zweiten Position zu finden. Bei den Männlichen U 23 Fahrer ist der EM dritte Marcel Guerrini als sechster klassiert. In der Mannschafts Wertung ist das Schweizer BMC MTB Racing Team in Front, und bei den Frauen das Spezialized Racing Team aus den USA. (mdy)   Mehr...


Mountain Bike Weltcuprennen in Albstadt - Nino Schurter gewinnt Herzschlagfinal gegen Julien Absalon und die zweite Olympiaquali 2016

23.05.2016 20:27:17 Beim zweiten Mountain Bike Cross Country Weltcuprennen der Saison kam es in Albstadt,De auf der Schwäbischen Alb erneut zum Prestigeduell der beiden Weltstars Nino Schurter vom Schweizer Scott Odlo Racing Team gegen den Leader des Schweizer BMC Mountain Bike Racing Team dem französischen Doppel Olympiasieger Julien Absalon. Beim zweiten von drei Olympia Selektionsrennen von Swiss Cycling doppelte der 30 jährige Weltmeister Nino Schurter  nach seinem Triumpf im Weltcup Auftakt Event in Cairns(Aus) nach und schlug seinen grossen Rivalen aus den Vogesen in einem Herzschlag Finale im Sprint. Bei seinem 19. Weltcupsieg revanchierte sich Schurter beim amtierenden französischen Europameister und mehrfachen Weltmeister Julien Absalon für seine Niederlage im Vorjahr in Albstadt. Damals hatte Schurter in der letzten Abfahrt einen Fahrfehler gemacht, wonach Absalon der erfolgreichste Akteur im Weltcupzirkus profitieren konnte und seinen 30. Weltcup Sieg feiern konnte. Nach seinem Spurtsieg vor 15 000 Zuschauer und vielen Schweizer Fans strahlte Nino Schurter. “ Das war ein Superrennen.Ich fühlte mich sehr gut. Bei jedem Angriff von Julien Absalon konnte ich dran bleiben. Nachdem es mir in der Abfahrt im Super lief konzentrierte ich mich auf den Endspurt.” waren die ersten Worte des Bündner Erfolgsfahrer, nach seinem neusten Coup. Mein Plan war es dann dass Absalon als erster in die letzte Kurve vor der Zielgerade einbiegt. Dann rutschte ich aber etwas aus. Aber am Schluss konnte ich aber auf den letzten Meter noch zusetzten. Das macht das ganze ja Spannend.” analysierte Nino Schurter weiter, der sich am nächsten Sonntag in die Höhle des Löwens in die französischen Vogesen begeben wird,denn Julien Absalon wohnt nur wenige Kilometer von der 3. Station im MTB Weltcup La Bresse entfernt.Dritter wurde der Franzose Maxime Marotte der das Duo Schurter/Absalon schon früh ziehen musste.   Mehr...


Mountain Bike EM in Huskvarna - Jolanda Neff und Julien Absalon verteidigen EM Titel mit Erfolg - Silber für Fabian Giger

08.05.2016 22:48:26 Bei der Mountain Bike Europameisterschaft in Huskvarna im Nord Westenvon Schweden verteidigten die Schweizerin Jolanda Neff und der Franzose Julien Absalon vom Schweizer BMC MTB Racing Team ihre Titel vom Vorjahr in Alpago (It)mit Erfolg. Mit drei Goldmedaillen durch Jolanda Neff, Sina Frei (U23) und der Schweizer Staffel mit Jolanda Neff, Lars Forster, Marcel Guerrini und Vital Albin holte die Schweiz wie im Vorjahr drei Titel und insgesamt sechs Medaillen. Dazukommen die beiden Silber Medaillen durch Fabian Giger (Elite) und Vital Albin bei den Junioren sowie die Bronze Medaille durch Marcel Guerrini im U23-Wettbewerb.Damit waren die Eidgenossen hinter den Franzosen die insgesamt sieben Podestplätze belegten und auch drei Titel gewannen, aber eine Silber Medaille mehr nach Hause mitnehmen konnten die zweitbeste Nation. Und dies trotzdem Nino Schurter, Florian Vogel, Mathias Flückiger, Linda Indergand und Kathrin Stirnemann die Reise in den hohen Norden gar nicht mitmachten und sich auf die kommenden zwei Olympia Qualirennen in Albstadt, De und La Bresse,Fr konzentrieren. Bei den Frauen wurde die Weltranglisten Nummer 1 Jolanda Neff ihrer Rolle als Topfavoritin vollauf  gerecht, und feierte so nach Alpagound dem Staffel Titel am Donnerstag Abend in Schweden den 3. Titel als Elitefahrerin an der EM in ihrer Lieblingsdisziplin dem Mountain Bike Sport.Ihre einzige Gegnerin die frühere Dänische MTB Marathon Weltmeisterin Annicka Langvad hatte die 23-jährige Thalerin bereits im zweiten von sechs Umgängen distanziert. “Ich habe mich sehr gut gefühlt. Ich bin Happy. Das war ein cooles Rennen beidem ich gar nicht angreifen musste,als Langvad plötzlich mein Tempo nicht mehr hoch halten konnte.Jetzt freue ich mich auf die kommenden zwei Weltcuprennen in Deutschland und Frankreich.” waren die ersten Worte der grossen Siegerin Jolanda Neff, bevor sie die Bühne zur Siegerehrung bestieg.   Mehr...


Mountain Bike EM in Huskvarna - Europa Meister Titel für Sina Frei in der Kategorie U23 - Vital Albin holt Silber bei den Junioren

07.05.2016 22:36:11  Bei den Mountain Bike Europa Meisterschaften in Huskvarna das zur Stadt Jönköping im Nordwesten von Schweden gehört trumpften die Schweizer auch am dritten Tag gross auf. Nachdem Europameister Titel im Eröffnungs Wettbewerb dem Team Relay am Donnerstag durch das Quartett Jolanda Neff, Lars Forster, Marcel Guerrini und Vital Albin kamen am Samstag die Medaillen 133 und 134 der Schweiz in der Geschichte der Schweizer Mountaine Biker im Cross Country an Europa-und Weltmeisterschaften dazu. Im Juniorenrennen zeigte der amtierende Junioren Schweizermeister Vital Albin ein grosses Rennen das er mit der Silbermedaille hinter dem Franzosen Thomas Bonnet krönte und im U23-Frauenrennen triumphierte die Zürcher Oberländerin Sina Frei mit dem Gewinn der Europameisterschafts-Goldmedaille.   Mehr...


Mountain Bike EM in Huskvarna (Schweden) - Patrick Lüthi überrascht als vierter im Eliminator Sprint

07.05.2016 10:50:48  Am zweiten Wettkampf Tag bei der Mountain Bike Europameisterschaft in Huskvarna im Nordwesten von Schweden konnten die Einheimischen Fans jubeln. Denn der 22 jährige Schwede Emil Linde holte sich im nach wie vor attraktiven Eliminator Sprint in einem Herzschlag Finale den Europameister Titel vor dem amtierenden Oesterreichischen Weltmeister Daniel Federspiel und vor seinem Landsmann Martin Setterberg und  dem überraschenden Neuenburger Patrick Lüthi. Damit gelang es Federspiel, der 2013 in Bern auf dem Bundesplatz die erste MTB Eliminator Europameisterschaft in der Geschichte des Mountain Bike Sport gewonnen hatte, und 2014 in St. Wendel im Deutschen Saarland nachgedoppelt hatte erneut nicht seinen dritten EM Titel in dieser Radsport Disziplin erobern. Im Vorjahr war Federspiel, der seit 2 Monaten an Sehproblemen an einem Auge leidet in Alpago,It nach einem Fehlstart disqualifiziert worden.   Mehr...


Mountain Bike Europameisterschaft in Huskvarna/Schweden - Gold für die Schweiz im Team Relay - Ein Auftakt nach Mass für Jolanda Neff,Lars Forster, Marcel Guerrini und Vital Albin

Team Schweiz gewinnt im Staffel-Wettbewerb den Europameister-Titel 2016 Team Schweiz gewinnt im Staffel-Wettbewerb den Europameister-Titel 2016

06.05.2016 07:36:48  Für Swiss Cycling war der Start Wettbewerb der Mountain Bike Europa Meisterschaft in Schweden, der Staffel Wettbewerb ein erfolgreicher Tag. In der Besetzung Marcel Guerrini, Vital Albin, Jolanda Neff und Lars Forster gewann die Schweiz in überzeugenden Weise den EM Titel und die Goldmedaille vor ihren Nachbarn aus Frankreich und Deutschland.In Huskvarna einem Stadtteil von  Jönköping im Nordwesten von Schweden wurde die Mountaine Bike Europameisterschaft mit dem Staffel Wettbewerb eröffnet bei dem pro Land je ein Elitefahrer und eine Elitefahrerin sowie je ein Nachwuchsmann der Kategorie Espoir (U23) und Junioren (U19) startberechtigt sind. Dieser attraktive EM Wettbewerb, der auf Englisch Team Relay heisst wurde 2002 erstmals in Zürich ausgetragen. An Weltmeisterschaften fand diese Premiere allerdings schon drei Jahre früher in Are in Schweden statt.   Mehr...


Mountain Bike Swiss Cup in Buchs SG - Jolanda Neff gewinnt auch ihr Heimrennen - Premierensieg durch den Schönenwerder Reto Indergand

Siegerpodest Frauen Elite 1. Jolanda Neff, 2. Sina Frei (links), 3. Nicole Koller (rechts) - Foto: Daniele Nardin Siegerpodest Frauen Elite 1. Jolanda Neff, 2. Sina Frei (links), 3. Nicole Koller (rechts) - Foto: Daniele Nardin

17.04.2016 18:54:25 Beim zweiten Swiss Bike Cup Rennen der Saison 2016 in Buchs SGtriumpfierten die  Mountain Bike Weltranglisten erste Jolanda Neff mit einem Start-Ziel Sieg bei den Frauen und der Schönenwerder BMC MountainBike Profi Reto Indergand bei den Männer. Nach ihrem Erfolgen beim Start Rennendes Cup vor 14 Tagen auf dem Monte Ceneri im Tessin und vor acht Tagen bei derGold Trophy Sabine Spitz im Deutschen Bad Säckingen war es bereits der dritteStreich in dieser Saison, für die 23 jährige St. Gallerin in ihremKerngeschäft. Jolanda Neff verwies dabei die dreifache Rad Quer SchweizerMeisterin Sina Frei und die frühere Juniorinnen MTB Weltmeisterin Nicole Kollerauf die Ehrenplätze.    Mehr...


Mountaine Bike Bundesliga Start in Bad Säckingen - Diesmal Absalon vor Nino Schurter - Jolanda Neff gewinnt auch die Gold Trophy Sabine Spitz

11.04.2016 12:06:28 Der zweifache französische Olympiasieger Julien Absalon gewann gewannbei der Gold Trophy Sabine Spitz in Bad Säckingen,De das Prestigeduell gegenden Schweizer Weltmeister Nino Schurter und bei den Frauen doppelte dieSchweizer Welt Nummer 1 Jolanda Neff nach ihrem Auftakt Sieg auf dem MonteCeneri im Swiss Bike Cup nach. Das Auftakt Rennen in der Deutschen MountainBike Bundesliga in der Trompeter Stadt Bad Säckingen, am Hochrhein unmittelbaran der Schweizer Grenze war mit zahlreichen Olympiasieger,Welt-undEuropameister am Start sogar Weltcupwürdig.Bereits zum fünften Mal gaben sichdie Mountain Bike Stars auf dem attraktiven 3,9 km langen Rundkurs beim Waldbadam Fuss des Eggberg ihr Stelldichein.    Mehr...


Jolanda Neff, Alessandra Keller und Mathias Flückiger stellten sich der Presse

08.04.2016 21:31:10 Vier Tage nach dem Startrennen im Swiss Bike Cup auf dem Monte Ceneri TI fand in Kloten-Balsberg die offizielle Team Präsentation des Wolhuser Stöckli Pro Mountain Bike Team statt. Mit nur zwei Fahrerinnen und einem Fahrer ist das Luzerner Team zwar klein aber fein. Aber mit der Weltranglisten Nummer 1 bei den Frauen Jolanda Neff und der Ex-Juniorinnen Europa- und Weltmeisterin Alessandra Keller sowie dem Leimiswiler Mathias Flückiger hochkarätig.    Mehr...


Mountain Bike Suisse Cup Start auf dem Monte Ceneri - Auftakt nach Mass für Jolanda Neff und Nino Schurter

03.04.2016 18:10:00 

Nach dem Erfolg am Ostermontag in Mailand gewannder vierfache Weltmeister Nino Schurter auch den Startlauf des Mountain Bike Swiss Cup auf dem Monte Ceneri bei Rivera. Der Olympiazweite aus Chur liess in der zweitletzten von sieben Runden seinen französischen Dauerrivalen den Doppel.Olympiasieger Julien Absalon stehen und siegte so mit 15 Sekunden vor Absalon und 1:32 vor dessen BMC Teamkollegen Lars Forster, den amtierenden Schweizer-Radquer Meister Lars Forster . “ Ich probierte es drei Mal auf dieser technisch sehr schweren aber sehr guten Strecke. Doch Julien konnte immer wieder aufschliessen. Erst im zweitletzten Umgang machte er einen Fahrfehler und ich konnte sofort 10 Sekunden Vorsprung auf ihn herausholen. “ war der erste Kommentar von Nino Schurter, der bereits am nächsten Sonntag in Bad Säckingen,De wieder auf Absalon treffen wird. Den Spurt einer dreier Gruppe um Platz vier gewann der Italienische Olympiadritte Marco Aurelio Fontana vor den beiden weiteren BMC Akteuren Lukas Flückiger und Reto Indergand.

Beim Startrennen im Mountain Bike Swiss Cup in Rivera/Monte Ceneri im Tessin feierte die Weltranglistenerste und Gesamt Weltcupsiegerin Jolanda Neff nach ihrem Abstecher auf der Strasse einen gelungenen Einstand in der Olympia Saison in ihrer Spezial Disziplin dem MTB Cross Country Sport. Die 23-jährige St.Galler Rheintalerin vom Schweizer Stöckli Pro Team fuhr dabei ihrer Konkurrenz schon auf der ersten von fünf Runden auf- und davon. 

   Mehr...


Int. Mountain Bike Cross Country Rennen in Mailand - Nino Schurter siegt im Herzschlag Final vor Marco Aurelio Fontana

28.03.2016 23:57:35 In seinem ersten Cross Country Rennen in der Olympia Saison zeigte der amtierende und vierfacher Mountain Bike Weltmeister Nino Schurter in Milano allen den Meister. Im Nacherholungsgebiet Monte Stella in der Nähe des San Siro Stadion schlug der Olympia Silbermedaillengewinner Nino Schurter in einem Herzschlag Finale den Italienischen Publikums Liebling und Olympiadritten von London Marco Aurelio Fontana im Sprint. Dritter wurde der Franzose Stephane Tempier.Der zweite Schweizer Florian Vogel wurde in diesem ersten grossen Europäischen MTB Cross Country Event im Jahr 2016 vierter. “ Heute hatte ich am Anfang mit dem Atem etwas mühe. Aber dann ging es immer besser.In der letzten Runde griff ich dann in der ersten Steigung an. Ich konnte aber Fontana nicht abschütteln.So kam es dann zum Endspurt gegen den Italiener,denn ich auf der Zielgerade über spurten konnte.” war vom strahlenden Sieger Nino Schurter im Zielraum zuhören.   Mehr...


Cross Country Bundesliga Final in Bad Säckingen,De - Der Olympiadritte Marco Aurelio Fontana gewann die Gold Trophy Sabine Spitz - Sprint Weltmeisterin Linda Indergand wird dritte bei den Frauen

21.09.2015 15:48:29 

Der Italienische Olympia Dritte von London Marco Aurelio Fontana gewann bei seiner ersten Teilnahme bei der Gold Trophy Sabine Spitz im Deutschen Bad Säckingen das UCI Hors Categorie Mountain Bike Rennen vor dem Deutschen Meister Manuel Fumic und dem Französischen Marathon Champion Maxime Marotte. Der im Kanton Zug wohnhafte 29 jährige Baselbieter vom Goldwurst Power Team Nicola Rohrbach war im drittletzten von acht Umgängen des Bundesliga MTB Final Event vom Pech verfolgt und musste seinen letzten Begleiter und späteren Sieger Fontana wegen einem Plattfuss ziehen lassen. Rohrbach fiel darauf auf den fünften Platz zurück,ehe er eingangs der Schlussrunde nachdem Wechsel des Hinterrad  auf den vierten Platz vorstiess denn er bis am Schluss vor dem zweiten Schweizer Fabian Giger, der fünfter wurde verteidigte.” Nachdem ich am Weltcup Final in Val di Sole,It 17. geworden war und am letzten Sonntag im Oesterreichischen Salzkammergut ein C 1 Rennen gewonnen habe wusste ich heute dass ich in Form bin. Schade nur dass ich in Aussichtsreicher Position im Hinter Rad einen Plattfuss einfing und über 1,5 km weit warten musste um das Rad in der Tech.Zone wechseln zu können. Aber ich bin mit meiner Leistung zwei Jahre nach meinem siebten Platz hier zufrieden. Einzig dass ich die WM Teilnahme in Andorra verpasste beschäftigte mich eine Zeitlang.” sagte Rohrbach, der sich in einer tollen Spätform befindet. “ Im Oktober fahre ich dann zum Saison Abschluss noch in Frankreich den Klassiker Roc d Azur.” erklärte Rohrbach noch vor der Siegerehrung der fünf besten beim Waldstadion in Bad Säckingen in der Nähe der Schweizer Landesgrenze weiter. Der aktuelle Schweizer Vice-Meister Florian Vogel fiel als erster aus der ursprünglich vierköpfigen Spitzengruppe zurück und belegte am Schluss nur den 9. Schluss Rang in diesem International sehr gut besetzten Event mit Fahrer aus 18 Nationen. In der Kategorie U 23 war der Holländische Meister Milan Vader vor Luca Schwarzbauer und dem Freiburger Florian Chenaux der schnellste. Mit Marcel Guerrini als fünfter und dem Solothurner Manuel Fasnacht (8.) kamen noch zwei weitere Eidgenossen am Hochrhein in die Top Ten. Bei den Frauen triumpfierte mit der Ukrainerin Yana Belomoina, die WM Bronczemedaillengewinnerin in Andorra vor 2 Wochen vor der Einheimischen Helen Grobert. Mit einer starken Leistung eroberte die Urner Eliminator Sprint Weltmeisterin Linda Indergand vor der Deutschen Olympiasiegerin von Peking Sabine Spitz, der Namensgeberin der Veranstaltung die Bronze Medaille.” Ich bin mit meiner Leistung sehr zufrieden, obschon ich in der zweiten Runde die zwei ersten nach einem Sturz ziehen lassen musste. Jetzt fahre ich in zwei Wochen noch das Olympische Test Rennen in Rio de Janeiro.” waren die ersten Worte der 22 jährigen Urnerin nach ihrer Parforce Leistung im Schwarzwald. Die Italienische Gewinnerin des Badener Süper Cross vor einer Woche Eva Lechner war vier Tage nach ihrem 2. Platz beim Rad Quer Weltcup Start in Las Vegas nur als Zuschauerin vor Ort. Auch sie wird in zwei Wochen in Rio bei den Olympischen MTB Test Wettkämpfen starten. Nach einem verhaltenen Start kämpfte sich die zweitbeste Schweizerin Esther Süss bis am Schluss noch auf den 7. Rang vor. (mdy)

   Mehr...


Wildhaber ist der grosse Sieger des EKZ Cup 2015

Podest Gesamtwertung Herren: 2. Manuel Boog, 1. Michael Wildhaber, 3. Casey South. Bild: Michael Suter Podest Gesamtwertung Herren: 2. Manuel Boog, 1. Michael Wildhaber, 3. Casey South. Bild: Michael Suter

13.09.2015 18:09:09 Bei schönstem Herbstwetterwurden beim EKZ Cup-Finale in Fischenthal die Gesamtsieger erkoren. MichaelWildhaber (Eschenbach/SG) ist der Sieger in der Overall-Kategorie. Bei denDamen holt sich Sabrina Baumgartner (Aadorf/TG) die Trophäe. Die Tageswertungwurde von Weltcup-Profi Fabian Giger (Rieden/SG) gewonnen.


   Mehr...


Lukas Buchli holt sich seinen ersten Triumpf vor dem viermaligen Gewinner Urs Huber beim 26. Grand Raid Verbier-Grimentz -

22.08.2015 17:03:12 

Der 36 jährige Bündner Marathon Spezialist Lukas Buchli, der ende Saison als Mountainbiker zurücktreten will gewann in den Walliser Alpen das renormierte Mountainbike Rennen,den Grand Raid von Verbier nach Grimentz zum ersten Mal. Der MTB Marathon Schweizer Meister von 2008 aus Felsberg stellte bei seinem Erfolg vor dem vierfachen Grand Raid Sieger Urs Huber und dem Deutschen Karl Platt mit 6:03:19,7 einen neuen Streckenrekord auf.Buchli verbesserte dabei die letztjährige Rekordmarke von Huber um 1:54 Min. Buchli liess seinen letzten Begleiter Huber im Austieg zum Pas de Lona, dem Alp d Huez der Mountain Biker (2787m ü.Meer) um drei Minuten stehen. In der Abfahrt nach Grimentz kam aber Huber noch einmal bis 20 Sekunden an den grossen Sieger Buchli heran. Eine starke Leistung zeigte auch der IAM Profi Sebastien Reichenbach  als fünfter. Bei Rennhälfte war Reichenbach gar noch hinter Buchli und Huber an dritter Stelle,ehe er im Aufstieg zum Pas de Lona den Deutschen Karl Platt und den Neuenburger Jérémy Huguenin vorbei lassen musste. Bei den Frauen kam die in Pontresina lebende Milena Landtwing ebenfalls zur Sieges Premiere beim Grand Raid. (mdy)

   Mehr...


Mountain Bike Swiss Cup Final in Muttenz/Basel - Ralph Näf holt sich mit Hattrick Sieg erstmals den Gesamtsieg

17.08.2015 07:30:08 Der 35-jährige Ex-Marathon-und Eliminator Weltmeister Ralph Näf, der ende Saison zurücktreten wird, gewann im Rahmen des Basler Bike Festival  zum dritten Male in Serie den Finallauf des BMC Racing Cup auf der Muttenzer Schänzli Pferderennbahn. Damit holte sich der Thurgauer in seinem letzten Int. Cross Country Rennen in seiner Karriere im Olympischen Cross Country in der Schweiz zum ersten Male den Gesamtsieg im Schweizer Cup, der zum letzten Mal nach vier Jahren von seinem Arbeitgeber in diesem Jahr gesponsert wurde. Laut dem Organisator dieser Rennserie im Mountain Bike Sport Andy Seeli wird der Swiss Cup auch 2016 weiter geführt. ”Im Moment ist der Name noch nicht bekannt, da wir noch keinen Hauptsponsor für die nächsten Jahre haben.” ergänzt der frühere MTB National Trainer Seeli.   Mehr...


MTB Europameisterschaft in Alpago,It - Jolanda Neff erstmals Elite Europameisterin - - Lukas Flückiger holt mit Silber hinter Julien Absalon die 125. Medaille an EM und WM für die Schweiz

27.07.2015 09:00:00 Der für das Schweizer BMC Racing Team fahrende Franzose Julien Absalon verteidigte in Alpago in den italienischen Dolomiten seinen Europameister Titel vom Vorjahr in St.Wendel,De im Olympischen Cross Country mit Erfolg vor seinem Schweizer Teamkollegen Lukas Flückiger und dem Deutschen Team Relay Europameister Manuel Fumic. Bei den Frauen setzte sich auf dem schweren Rundkurs in der Provinz Belluno , die Schweizer Weltcup Leaderin und Weltranglisten Erste Jolanda Neff mit Erfolg als Europäische Königin  vor der italienischen Rad Quer Vice- Weltmeisterin von 2014 Eva Lechner durch. Vom Trio Grande des Mountain Bike Sport fehlte in Alpago nur der Schweizer Nino Schurter. Nachdem der Tschechische Olympiasieger von London und Weltcupsieger  in Lenzerheide Jaroslav Kulhavy das Rennen schon in der zweiten Runde wegen Magenproblemen aufgab, war der Weg zum Sieg für den amtierenden Europa und Weltmeister sowie Doppel Olympiasieger in Athen und Peking Julien Absalon frei. Der französische BMC Star aus den Vogesen hatte kürzlich in Albstadt,De den 30. Triumpf im Weltcup feiern können. Damit ist Absalon der Rekordhalter als Weltcupsieger. Mit nunmehr vier EM Titel in der Elite und zwei in der Kategorie U 23 hat Absalon neben seinem Hattrick als Europameister 2013 in Bern,2014 in St. Wendel,De und jetzt in Alpago noch zwei andere Rekorde aufgestellt. Mit einem sehr gut eingeteilten Rennen holte sich der Leimiswiler Vice-Weltmeister von 2012 in Saalfelden,Aut Lukas Flückiger mit nur 34 Sekunden Rückstand auf seinen Teamkollegen Absalon wie schon in Baku bei den Europäischen Olympischen Games hinter Nino Schurter die Silber Medaille. Lukas Flückiger hatte seine gute Form schon vor zwei Wochen in Montsevelier JU beim BMC Racing Cup als Sieger unter Beweis gestellt. Der 31 jährige Oberaargauer Bike Profi war am Schlusstag beim neunten und letzten Event dieser spannenden EM aus Schweizer Sicht für ein Jubiläum besorgt. Die Silbermedaille von Flückiger ist insgesamt die 125. Medaille an Europa-und Weltmeisterschaften für die Mountain Bike Hochburg Schweiz.   Mehr...


EM Gold für Kathrin Stirnemann und Bronce für Marcel Wildhaber im Eliminator Sprint swie Gold und Silber für Sina Frei und Nicole Koller bei den Juniorinnen in Crosscountry an der Mountain Bike EM in Alpago,It

26.07.2015 11:13:16 Der dritte Tag an der Mountain Bike Europameisterschaft in Alpago wurde zu einem Schweizer Tag. Nachdem die Zürcherin Sina Frei im Juniorinnenrennen  als Europameisterin vor Weltmeisterin Nicole Koller für einen Schweizer Doppelsieg am Samstag Morgen gesorgt hatte ging es am Nachmittag weiter mit den Schweizer Medaillen Nummer 4 und 5 in den Dolomiten. Die Aargauerin Kathrin Stirnemann verteidigte im am Freitagabend wegen einem heftigen Gewitter abgebrochenen Eliminator Sprint ihren Europameister Titel, den sie im Vorjahr in St.Wendel im Deutschen Saarland errungen hatte souverän vor den beiden Italiennerinnen Anna Oberparleiter und Chiara Teocchi.   Mehr...


Mountain Bike EM in Alpago,It - Auftakt nach Mass für die Schweizer Silber Staffel

24.07.2015 18:18:00 Im ersten Wettbewerb der Mountain Bike Europa Meisterschaft in Alpago in den Italienischen Dolomiten holte sich die Schweiz in der Staff hinter Deutschland aber vor Tschechien die Silbermedaille. Ein gelungener Auftakt nach Mass also für das Schweizer Quardett  mit dem Elitefahrer Reto Indergand(Schönenwerd SO), dem Freiburger Junior Arnaud Hertling, Esther Süss(Küttigen AG)  und dem U 23 Fahrer Andri Frischknecht aus Feldbach. Der Staffel Wettbewerb innerhalb der Mountain Bike EM hatte 2002 in Zürich seine Premiere, wo die Schweiz hinter Frankreich zweite wurde. Zwischen 2003 und 2010 gewann die Schweiz das Team Relay fünf Mal. Dank der grossen Aufholjagd des U 23 Schweizer Meister Andri Frischknecht dem Sohn der Bikelegende Thomas Frischknecht , der als fünfter auf das vierte und letzte Teilstück geschickt wurde und schliesslich bis auf 50 Sekunden und dem Ehrenplatz hinter Deutschland aufrückte eroberte die Schweiz neben den fünf Goldmedaillen nun die sechste Silbermedaille in dieser attraktiven Disziplin im Mountain Bike Sport.    Mehr...


Mountain Bike Eliminator Sprint SM in Langendorf - Marcel Wildhaber und Linda Indergand holen Sprint Krone

17.07.2015 20:58:31 

Bei der erst zum vierten Mal ausgetragenen Schweizer Meisterschaft im Mountain Bike Eliminator Sprint im solothurnischen Langendorf triumpfierte wie 2013 in Lenzerheide der Galgener Rad Quer Spezialist Marcel Wildhaber. Der 30-jährige Schwyzer hatte im Vorjahr als Titelverteidiger in Lostorf SO nach einem Kettenriss an der SM nur den vierten Platz belegt. In Langendorf verwies Wildhaber mit 8/100 Vorsprung den Neuenburger Patrick Lüthi, der vor 3 Jahren in La Bresse, Fr ein Weltcup Rennen gewonnen hatte, auf den Ehrenplatz. Die Bronzemedaille gewann der erste Weltmeister in der Geschichte des Eliminator Sprint der Thurgauer Ralph Näf vor dem jungen Solothurner Radquer Spezialisten Severin Sägesser. Mit seinem zweiten Schweizer Meister Trikot im Eliminator Sprint erreichte Marcel Wildhaber nebenbei noch das Ticket für die Mountain Bike EM im Sprint in der nächsten Woche in Chiesa d Alpago in der Italienischen Provinz Belluno. Nach seinem Schweizer Meister Titel im attraktiven Sprint meinte Marcel Wildhaber. "Der Start war heute sehr gut. Ich war sofort vor Ralph Näf. Aber Patrick Lüthi war sehr stark. Am Schluss musste ich gegen ihn fast an das Limit gehen." Marcel Wildhaber war schon am letzten Sonntag beim BMC Racing Cup Rennen in Montsevelier im Jura aufgefallen. Als er mit Katrin Leumann und Co. ein Stück der Heimreise mit dem Rad unterwegs war und am Scheltenpass von einer Schar Füchsen beobachtet worden war. Übrigens auf dem Scheltenpass befindet sich die Sprachgrenze vom Kanton Jura ins solothurnische Guldental.

 

Bei den Frauen holte sich die Mountain Bike Juniorinnen Weltmeisterin von 2011 in Champéry VS, die Urnerin Linda Indergand nach der Zeitfahrer Meisterschaft 2014 in Roggliswil LU ihren zweiten Schweizer Meister Titel in der Elitekategorie. Die 22-jährige Indergand gewann den Titel klar vor der amtierenden Eliminator Weltmeisterin Katrin Stirnemann und der  zweiten Aargauerin Michelle Hediger. Der Topfavoritin Stirnemann wurde kurz nachdem Start bei der Traversierung eines Baumstamm ein Fahrfehler fast zum Verhängnis. "Besser heute als an der Europameisterschaft in Italien, wo ein solches Manöver verheerend sein könnte." sagte Stirnemann im Ziel.

 

Am Sonntag findet in Langendorf am Fuss des Weissenstein die Schweizer Meisterschaft im Olympischen Cross Country statt, bei der Jolanda Neff, die Weltnummer 1 der Frauen als Top Favoritin startet. Bei den Männer ist Titelverteidiger Nino Schurter der Gejagte. Schurter der zuletzt wie Neff die ersten Olympische Europäischen Spiele in Baku vor dem BMC Profi Lukas Flückiger gewonnen hatte, wurde seit 2010 vier Mal Elite Schweizer Meisterschaft. Nur 2011 im freiburgischen Plaffeien musste sich Schurter als zweiter von seinem damaligen Teamkollegen Florian Vogel geschlagen geben.

(mdy)

   Mehr...


UCI Mountain Bike World Cup und Weltmeisterschaft in Lenzerheide

Nino Schurter (Chur/GR) in Aktion am letztjährigen BMC Racing Cup in Lenzerheide. Bild: Johannes Fredheim Nino Schurter (Chur/GR) in Aktion am letztjährigen BMC Racing Cup in Lenzerheide. Bild: Johannes Fredheim

10.06.2015 23:08:30 

In Zürich in den Verkaufsräumen eines Hauptsponsor fand die Kick-Off Veranstaltung für den Mountain Bike Weltcup Event vom 3.bis 5. Juli 2015 in Lenzerheide GR im Olympischen Cross Country und im Downhill statt. Bei dieser Gelegenheit stellten die Organisatoren  ihr Projekt mit den drei Weltcups in den Jahren 2015, 2016, 2017 und der Weltmeisterschaft 2018 der Presse vor. Die Ferienregion Lenzerheide hatte sich zuerst bei Swiss Cycling für dieses Paket von drei Weltcup Rennen und der WM 2018 beworben. Die Bündner setzten sich schliesslich innerhalb der Schweiz gegen die Kanditatur von Gstaad BE mit Erfolg durch und bekamen Anfangs 2014 vom Weltverband UCI den Zuschlag. Lenzerheide hatte sich in den vergangenen Jahren und Jahrzenten in der Sportszene einen guten Namen als Veranstalter von Alpinen Ski Weltcuprennen, MTB Weltcup Event 1994, der Berglauf WM und sechs Berglauf Weltcuprennen(Danis Berglauf), der Tour de Ski usw. einen guten Namen gemacht. Bei diesem Kick-Off Event in der grössten Schweizer Stadt führte Medien-Chef Maurus Strobel eine Talks Show mit den beiden Schweizer MTB Assen Nino Schurter und Ralph Näf  und der Schweizer Ueberfliegerin und Gesamt Welt Cup Elite Siegerin  von 2014 bei den Frauen im MTB Cross Country Jolanda Neff durch. Noch vor dem dritten Weltcup Rennen der Saison in Lenzerheide nehmen Nino Schurter und Jolanda Neff an diesem Samstag bei den ersten Olympischen Europa Games in Baku(Aserbaidschan) die Pole Position ein.

   Mehr...


Jürg Graf und Nicole Koller siegen beim EKZ-Cup in Wetzikon

01.06.2015 21:13:59 Der Elite gelingt es auf den Meierwiesen in Wetzikon nicht, die führenden Masters-Fahrer einzuholen. Es ist schliesslich Masters-Schweizermeister Jürg Graf (Montlingen/SG), der den Sieg nach Hause trägt. Bei den Damen macht Nicole Koller (Schmerikon/SG) kurzen Prozess.    Mehr...


Mountain Bike Cross Country Weltcup Rennen in Albstadt - Bärenstarke Jolanda Neff im Bullentäle - Sturz Pech für den zweitklassierten Nino Schurter

01.06.2015 08:08:49 Beim zweiten Mountain Bike Weltcuprennen der Saison in Albstadt,De auf der Schwäbischen Alp feierte der für das Schweizer BMC Racing Team fahrende Doppel Olympiasieger von Athen und Peking, der Franzose Julien Absalon seinen 30. Triumpf im Weltcup. Der amtierende Europa-und Weltmeister aus den Vogesen ist damit vor der Schweizer Bike Legende Thomas Frischknecht der 17 Mal erfolgreich war, der erfolgreichste Mountain Biker aller Zeiten. Absalon der zusammen mit dem Leimiswiler Lukas Flückiger (7.) und dem Schönenwerder Reto Indergand (15.) wie in Nove Mesto,Cze vor Wochenfrist mit dem BMC Team die Mannschaftswertung gewann profitierte in Albstadt allerdings vom Sturzpech des dreimaligen Ex-Weltmeister und Olympiazweiten von London Nino Schurter 300 m vor dem Ziel. Dazu der Bündner Nino Schurter.” Ich hatte in der letzten Abfahrt attackiert und war schon unten als ich stürzte und Julien vorbeilassen musste.” Dritter wurde in Albstadt der tschechische Olympiasieger Jaroslav Kulhavy,der vor Wochenfrist beim Weltcup Start in seinem Heimatland sein Heimspiel siegreich gestaltet hatte.    Mehr...


Mountain Bike Weltcup Start in Nove Mesto na Morave (CZE) - Jolanda Neff und Olympiasieger Jaroslav Kulhavy triumphierten beim Weltcup Auftakt

25.05.2015 14:39:50 Beim Mountain Bike Cross Country Weltcupstart im und um das Biathlonstadion in Nove Mesto na Morave in Tschechien holten sich der einheimische Olympiasieger Jaroslav Kulhavy und die dreifache und amtierende U23 Weltmeisterin Jolanda Neff aus Thal SG die Tagessiege in den beiden Eliterennen der Männer und Frauen. Jaroslav Kulhavy musste dabei lange Zeit mit dem dreifachen Schweizer Weltmeister und Olympiazweiten Nino Schurter um den Sieg kämpfen. Jaroslav Kulhavy gewann das Rennen schliesslich mit 24 Sekunden Vorsprung vor dem Bündner Nino Schurter und 1:16 Min. vor dem Doppel Olympiasieger von Athen und Peking sowie amtierenden Welt- und Europameister Julien Absalon vom Schweizer BMC Racing Team.   Mehr...


Sechster Streich für Nino Schurter in Solothurn

09.05.2015 20:20:35 

Die Mountain Bike Cross Country Rennen im Rahmen der 7. Solothurner Bikes Days waren zwei Wochen vor dem Weltcup Start in Nove Mesto(CZE) erneut hervorragend besetzt. Im vom Töff GP Weltklasse Piloten Tom Lüthi gestarteten BMC Racing Cup Event der Männer feierte der dreifache Ex- Weltmeister und Olympiazweite Nino Schurter seinen 6. Sieg in Solothurn und den fünften in Serie,und den insgesamt 59. Erfolg in einem Schweizer Cup Rennen. Vier Tage vor seinem 29. Geburtstag gewann der Bündner das Rennen vor dem zweifachen Olympiasieger Julien Absalon,der 2010 in Solothurn triumphiert hatte. Dritter wurde mit Absalons BMC Teamkollege der Vice-Weltmeister von 2012 Lukas Flückiger. Dafür riss die Siegesserie des Ex-Europameister Florian Vogel nach 6 Siegen in Serie in diesem Jahr nach einem Plattfuss im vierten von sieben Umgängen als er seinen letzten Begleiter und früheren Teamkollegen Nino Schurter ziehen lassen musste und bis am Schluss auf den zehnten Rang zurückfiel. Bei den Frauen stoppte die UCI Weltranglisten erste und U 23 Weltmeisterin Jolanda Neff die Sieges Serie der fünffachen Gewinnerin in Solothurn Esther Süss, die mit 57 Sekunden Rückstand zweite vor der Schwedin Jenny Rissveld aus Falun wurde. Neff hatte zuvor 2009 bei den Schülerinnen und 2011 bei Juniorinnen in Solothurn die Siegesblumen erobert. Bei ihrem ersten Sieg in der Elitekategorie  in der alten Ambassadoren Stadt an der Aare setzte sich Jolanda Neff trotz einem Satteldefekt in der zweiten Runde und Schaltproblemen in den zwei letzten Runden dennoch sicher durch. Siebte wurde die erste Gewinnerin des MTB Rennens in Solothurn 2009 die Einheimische Nathalie Schneitter. Einen Tag nach dem Mountain Bike Cross Country Rennen in Solothurn gewannen die beiden ersten Frauen Jolanda Neff und Esther Süss in Singen,De hinter der Olympiasiegerin von Peking Sabine Spitz,De an den MTB Langstrecken Europameisterschaften über 80 Km die Silber-und Bronze Medaille. Bei den Juniorinnen war die MTB Juniorinnen Weltmeisterin Nicole Koller eine Klasse für sich und verwies dabei die Rad Quer Schweizermeisterin Sina Frei klar auf den Ehrenplatz. Bei den Junioren war der für das Bike Team Solothurn fahrende Bündner Vital Albin der schnellste. Die Organisatoren der drei tägigen Bikes Days, dem Schweizer Velo Festival konnten mit 27 500 zahlenden Zuschauer erneut einen neuen Besucher Rekord vermelden, und dies trotz der Konkurrenzierung in der Region am Samstag durch die Berner Rundfahrt in Lyss und dem Grand Prix von Bern mit 31 300 Läufer,davon 1509 Solothurner. ( mdy)

   Mehr...


Gelungenes Eierlesen-Bikerennen mit Silvan Dillier als Vorfahrer

Silvan Dillier schickt die Mountain-Biker auf die Strecke - Bild: Neli Widmer Silvan Dillier schickt die Mountain-Biker auf die Strecke - Bild: Neli Widmer

28.04.2015 00:03:17 

Kleiner, aber spezieller Radsportanlass

 

Der Wettergott scheint es mit dem Schneisinger Eierlesen gut zu meinen. Trotz schlechter Prognosen konnte der traditionelle und beliebte Dorfanlass gestern Sonntag bei besten Voraussetzungen durchgeführt werden.

Das schöne Frühlingswetter führte dazu, dass der vom Velo-Club «Alperose» Schneisingen einmal mehr tadellos organisierte Anlass zu einem Erfolg wurde. An der Strecke des Bike-Rennens und des Eierlesens waren kleine Modifikationen angebracht worden. So befanden sich Ziel des Mountain-Bikerennens und die Eierlesen-Strecke erstmals direkt vor der Festwirtschaft. Dies führte nicht nur zu einer durchgehenden Frequenz der «Beiz», sondern brachte auch den sportlichen Wettkämpfen einen grösseren Zuschaueraufmarsch.

 

   Mehr...


Int. Cross Country Rennen in Nals - Florian Vogel siegt wieder

20.04.2015 18:01:00 Nur acht Tage nach seinem Triumpf in Montichiari am Gardasee gewann  Ex-Europameister Florian Vogel aus Jona SG auch das Mountain Bike Cross Country C 1 Rennen in Nals,It. Der gebürtige Aargauer verwies dabei seine beiden stärksten Gegner Manuel Fumic(De) und den Tschechen Andrej Cink ganz klar auf die Ehrenplätze.Der Olympiadritte von London Marco Aurelio Fontana büsste als vierter bereits 2:23 Min. auf Vogel ein. Der zweite Schweizer im Feld,der letztjährige EM-zweite Fabian Giger kam mit 7:38. Min. Rückstand nur auf den 21. Platz. Im Frauen Rennen gab es mit der achtfachen Weltmeisterin und Olympiasiegerin von Athen Gunn Rita Dähle-Flesjaa aus Norwegen ebenso die gleiche Gewinnerin wie beim UCI Hors Kategorie Event acht Tage zuvor in Montichiari. Dähle verwies in Nals Lokalmatadorin Eva Lechner auf den Ehrenplatz.Mit einer starken Leistung belegte die Urner Juniorinnen Weltmeisterin von 2011 in Chambéry VS Linda Indergand hinter den beiden Weltklassefahrerinnen Dähle und Lechner den dritten Podestplatz. Indergand bezwang dabei im Sprint um den 3. Platz die Oesterreicherin Elisabeth Osl um eine Sekunde.   Mehr...


Mountain Bike - Nathalie Schneitter fährt in England auf das Podium

31.03.2015 22:56:51 Drei Wochen nach ihrem Sieg in Zypern erreichte die Lommiswiler Spitzen Mountainbikerin Nathalie Schneitter als dritte auf der britischen Insel erneut einen Podestplatz.
Im Olympischen Cross Country Rennen in Sherwood Pines Forest vor den Toren von Nottingham,dort wo einst der britische Held Robin Hood gelebt haben soll, lag die 28 jährige Solothurnerin ,die jetzt für das Deutsche Rose Team aus Aalen fährt am Anfang gar vor der Belgischen Meisterin Githa Michiels und der Engländerin Alice Barnes in Führung.Nachdem die vier Jahre ältere Githa Michiels, die Spitze in der zweiten von sechs Runden im strömenden Regen übernommen hatte schloss Schneitter im vierten Umgang noch einmal zur führenden Belgierin auf, ehe sie auf der Schlussrunde auch noch die Engländerin Alice Barnes vorbei lassen musste. Mit ihrem dritten Platz und den 30 UCI Punkten war aber Nathalie Schneitter auf dem morastigen Parcours, der noch tiefer gewesen sei als bei den Rad Quer Einsätzen im Winter dennoch zufrieden.   Mehr...


EKZ Cup Wetzikon - Nicola Rohrbach gewinnt vor Thomas Kalberer und Konny Looser

Konny Looser noch vor Nicola Rohrbach - EKZ Cup 2014 Wetzikon - Foto: Werner Jacobs Konny Looser noch vor Nicola Rohrbach - EKZ Cup 2014 Wetzikon - Foto: Werner Jacobs

20.05.2014 16:51:55 

Nicola Rohrbach gewinnt den EKZ-Cup Wetzikon vom 18.5.2014 vor Thomas Kalberer und Konny Looser. Nicola Rohrbach übernimmt damit nach dem zweiten EKZ-Rennen die Führung im Gesamtklassement.

Bei den Frauen gewinnt Sonja Guerini vor Sonja Kallio und Joana Schönthal.

Ranglisten: http://www.ekz-cup.ch/2014/Wetzikon/Rangliste.pdf

Gesamtwertung: http://www.ekz-cup.ch/2014/Info/Gesamtwertung.aspx

   Mehr...