2. Quer-Cup findet in Schwarzhäusern / BE statt

30.09.2014 06:38:01 WICHTIGE MITTEILUNG:
das 2. QUER CUP Rennen wird in Schwarzhäusern stattfinden.
   Mehr...


Erster Profisieg für Belgischen Neo Profi in Illnau

Podest in Illnau: Arnaud Grand (2.); Tim Merlier (1); Simon Zahner (3.) Podest in Illnau: Arnaud Grand (2.); Tim Merlier (1); Simon Zahner (3.)

28.09.2014 23:30:00 

Beim 3. Int. Radquer in Illnau ZH, dem zweiten Rennen in der Saison 2014/2015 nach dem Eröffnungsrennen vor 14 Tagen in Baden AG feierte der 22 jährige Belgier Tim Merlin seinen ersten Triumpf bei den Profis. Der Belgische Rad Quer Junioren Landesmeister von 2010 im Quer verwies dabei mit einem Angriff in der neunten von elf Runden die beiden Schweizer Arnaud Grand und Simon Zahner auf die Ehrenplätze.

   Mehr...


Der 24-jährige Pole Michal Kwiatkowski wird bei der Strassenweltmeisterschaft im spanischen Ponferrada Strassenweltmeister 2014 - Fabian Cancellara wird 11.

Michael Kwiatkowski kann sich wenige Kilometer vor dem Ziel absetzten und gewinnt die WM2014 mit souveränem Vorsprung - Foto: Werner Jacobs Michael Kwiatkowski kann sich wenige Kilometer vor dem Ziel absetzten und gewinnt die WM2014 mit souveränem Vorsprung - Foto: Werner Jacobs

28.09.2014 20:14:03 

Der Pole Michal Kwiatkowski gewinnt in Ponferrada, Spanien den ersten polnischen Weltmeistertitel bei den Profis vor dem Australier Simon Gerrans und dem Spanier Alejandro Valverde.

Fabian Cancellara konnte sich auf den letzten Kilometern nicht absetzen und wurde elfter.

Michael Albasini war in der letzten erfolgsversprechenden Fluchtgruppe drei Runden vor Schluss. Diese Gruppe wurde jedoch Ende der zweitletzten Runde wieder eingeholt, so dass Fabian Cancellara die letzte Runde in Top-Position angehen konnte. Im letzten Bergpreis griff Kwiatkowski an und hatte einen leichten Vorsprung vor den ersten Verfolgern, Cancellara musste leiden und konnte den Kulminationspunkt nur um den 15. Rang bezwingen. In der Abfahrt kam er jedoch nicht mehr an die erste Verfolgergruppe heran. 

   Mehr...


Ein Belgier und zwei Schweizer auf den Podest in Illnau

Podest in Illnau: Arnaud Grand (2.); Tim Merlier (1); Simon Zahner (3.) Podest in Illnau: Arnaud Grand (2.); Tim Merlier (1); Simon Zahner (3.)

28.09.2014 17:13:35 

Bei bestem Herbstwetter fand heute die dritte Ausgabe des Radcross Illnau statt. Im Elite-Rennen der Männer setzte sich der erst 22-jährige Belgier Tim Merlier durch.  Bei den Frauen konnte Marlenè Petit jubeln.

Zum dritten Mal wurde heute rund um die Schulanlage Hagen in Illnau/ZH ein Radcross durchgeführt. Gut 1500 Zuschauerinnen und Zuschauer erlebten am ersten Zürcher Oberländer Radquer der Saison bei bestem Herbstwetter spannende und animierte Rennen. OK-Präsident Beat Brüngger zog nach dem Renntag eine positive Bilanz: „Wir sind rundum zufrieden und werden auch nächstes Jahr wieder ein Radcross organisieren.“

   Mehr...


Die Französin Pauline Ferrand Prevot wird neue Weltmeisterin bei der Frauen-Elite - Der Deutsche Jonas Bokeloh wird Junioren-Weltmeister

Siegespodest WM2014 der Frauen 1. Französin Pauline Ferrand, 2. Lisa Brennauer (links), 3. Emma Johansson (rechts) - Foto: Werner Jacobs radsport.ch Siegespodest WM2014 der Frauen 1. Französin Pauline Ferrand, 2. Lisa Brennauer (links), 3. Emma Johansson (rechts) - Foto: Werner Jacobs radsport.ch

27.09.2014 21:24:04 

Die Französin Pauline Ferrand gewinnt in Ponferrada, Spanien überraschend den Weltmeistertitel der Frauen Elite vor der Deutschen Lisa Brennauer und der Schwedin Emma Johansson. Marianne Vos wurde 10. Beste Schweizerin wurde Doris Schweizer im 23. Rang, die übrigen Schweizer wurden alle in einen grossen Massensturz verwickelt und konnten das Rennen nicht beenden.

Bei den Junioren wird der Deutsche Jonas Bokeloh Junioren-Weltmeister 2014 vor dem Russen Alexandr Kulikovskiy und dem Holländer Peter Lenderink. Bester Schweizer wird Gino Mäder im 14. Rang, welcher noch drei Kilometer vor dem Ziel einen Solovorstoss wagte aber kurz vor dem Ziel wieder abgefangen wurde. 

   Mehr...


12. Rang für Fabian Lienhard bei der U23-WM, 15. Rang für Sina Frei bei den Juniorinnen - Gold für den Norweger Sven Bystrom und die Dänin Amalie Dideriksen

Siegerpodest WM U23 1. Sven Bystrom , 2. Caleb Ewan, 3. Kristoffer Skjerping Siegerpodest WM U23 1. Sven Bystrom , 2. Caleb Ewan, 3. Kristoffer Skjerping

26.09.2014 20:24:11 

Die U23- und Juniorinnen-Strassen-Weltmeisterschaften wurde ein Triumpf der Norweger und Dänen. Beim U23-Rennen gewann der Norweger Sven Bystrom solo vor dem Australier Caleb Ewan und dem weiteren Norweger Kristoffer Skjerping. Fabian Lienhard wurde als bester Schweizer ausgezeichneter 12.

Bei den Juniorinnen gewann die Dänin Amalie Dideriksen vor der Italienerin Sofia Bertizzolo und der Polin Agneszka Skalniak. Beste Schweizerin wurde Sina Frei im ausgezeichneten 15. Rang.

   Mehr...