Der Deutsche John Degenkolb gewinnt Mailand - Sanremo - Fabian Cancellara wird Siebter.

John Degenkolb gewinnt die 106. Mailand-Sanremo-Klassik - Foto: Stefano Sirotti John Degenkolb gewinnt die 106. Mailand-Sanremo-Klassik - Foto: Stefano Sirotti

22.03.2015 23:19:00 

Zum 106. Mal eröffnet das Eintagesrennen zwischen Mailand und Sanremo über 298 Kilometer die Radsaison der grossen Klassiker.

Fabian Cancellara hatte 2008 in Sanremo einen seiner grossartigsten Solosiege realisiert und seit 2011 immer wieder einen Podestplatz errungen. Zu einem weiteren Sieg reichte es ihm bisher aber noch nicht. Im Anbetracht seiner evtl. nicht mehr allzu langen Radkarriere durfte er sich Hoffnungen gemacht machen, diesen Klassiker dieses Jahr noch einmal zu gewinnen.
Nachdem Cancellara wieder gut über die letzten giftigen Steigungen Cipressa und Boggio di Sanremo mitgekommen war, platzierte er sich auch dieses Jahr auf den letzten Kilometern wieder in eine ausgezeichnete Schlussposition in den ersten zehn Plätzen. 500 Meter vor dem Ziel zögerte Cancellara jedoch mit seinem Antritt, als er eigentlich den Spurt voll lancieren hätte sollen. Dabei verlor er den nötigen Schwung um rechts noch ganz nach vorne zu kommen. Den Schwung verloren kämpfte er zwar noch um eine gute Position, war dann aber auch etwas eingklemmt und beendete das Rennen immerhin als Siebter.

In der Mitte setzte sich der Deutsche John Degenkolb vor das Feld und gewann überzeugend vor dem Dänen Alexander Kristoff und dem Australier Michael Matthews.

Ebenfalls in guter Aussichtslage stürzten in der Abfahrt vom Boggio einige Favoriten wie der Strassenweltmeister Michal Kwiatkowsi und Ex-Weltmeister Philippe Gilbert.

Der Radklassiker Mailand-Sanremo gehört zu den fünf grossen Radklassiker-Monumenten (Mailand-Sanremo, Flandern-Rundfahrt, Paris-Roubaix, Lüttich-Bastogne-Lüttich und Lombardei-Rundfahrt). Als nächstes dieser Rennen findet die Flandern-Rundfahrt am 5. April 2015 statt.

   Mehr...


Sieg für Christian Kappeler beim zweiten RMVZOL-Frühlingsrennen - Yves Covi holt sich den 7. Gesamtsieg der Brüttener-Frühlingsrennen

Christian Kappeler - Sieg zum 2. RMVZOL-Frühlingsrennen in Brütten - Photo: Werner Jacobs Christian Kappeler - Sieg zum 2. RMVZOL-Frühlingsrennen in Brütten - Photo: Werner Jacobs

22.03.2015 23:17:00 Der für das Amateur-Team Weilenmann fahrende ehemalige Elite-Amateur Christian Kappler aus Winterthur gewann das zweite in Brütten ZH durchgeführte RMVZOL-Frühlingsrennen 2015 vor dem Masters I-Fahrer Yves Covi aus Winterthur und dem Masters II-Fahrer Michael Themann aus Brütten.   Mehr...


Schweizermeisterin Mirjam Gysling gewinnt Aargauer Challenge - Saisonauftakt der Radsportler in Rüfenach AG

Mirjam Gysling gewinnt die 1. Aargauer Challenge bei der Frauen Elite - Foto: Werner Jacobs Mirjam Gysling gewinnt die 1. Aargauer Challenge bei der Frauen Elite - Foto: Werner Jacobs

16.03.2015 07:39:20 

Mit der erstmals ausgetragenen  «Aargauer Challenge» wurde in Rüfenach AG die Saison der Strassenradsportler in der Deutschschweiz eröffnet. Im Hauptrennen dieses erstmals ausgetragenen Rennens, dem Frauenrennen, setzte sich Schweizermeisterin Mirjam Gysling im Endspurt durch. Das Rennen der Amateure/Masters/U-23 wurde eine Beute von Florian Widmer. Bei den Junioren schwang der letztjährige Anfänger-Schweizermeister Reto Müller obenaus. Beim Frauennachwuchs kam die Bikerin Michelle Andres zum Sieg.

Am Schluss des über 65,8 km führenden Frauenrennens, das zum diesjährigen Frauencup zählt,  kam es zum Spurt von elf Fahrerinnen. Auf der ansteigenden Zielgerade lancierte Schweizermeisterin Gysling den Spurt auf den letzten 100 Metern von der Spitze aus und vermochte sich vor der unverwüstlichen Jutta Stienen und der Bikerin Lina Indergand durchzusetzen.

   Mehr...


Mit Sven Uhlmann setzt sich ein Junior durch - «Haselrennen» im Rahmen der Aargauer Challenge

Sven Uhlmann gewann das 1. RMVZOL-Frühlingsrennen im Rüfenach AG vor Stefan Trafelet und Ives Covi - Photo: Werner Jacobs Sven Uhlmann gewann das 1. RMVZOL-Frühlingsrennen im Rüfenach AG vor Stefan Trafelet und Ives Covi - Photo: Werner Jacobs

15.03.2015 00:26:04 

Die Haselrundstrecke mit Start und Ziel in Rüfenach ist seit vielen Jahren die Trainingsstrecke der Aargauer Radsportler. Auch in diesem Frühjahr wurden auf dieser Rundstrecke mehrere Trainingsrennen ausgetragen. Am Samstag ging im Rahmen der Aargauer Challenge ein weiteres solches Rennen über die Runden. Mit dem Junior Sven Uhlmann (VC Pfaffnau/Safenwil) holte sich trotz starker Beteiligung aus dem Zürcher Oberland ein Aargauer den Sieg.

Mit der Teilnahme von zahlreichen Fahrern aus dem Verbandsgebiet des RMVZOL, des Zürcher Oberländer Verbandes, wurde das Trainingsrennen vom Samstag aufgewertet. Nach einer Fahrt über fünf Runden kam es zum Spurt einer grösseren Gruppe. Auf der leicht ansteigenden Zielgerade bei der Schulanlage Rüfenach setzte sich der Junior Sven Uhlmann klar vor Stefan Trafelet, dem Sieger der «Züri-Metzgete» und vor dem Masterfahrer Yves Covi durch. Roger Clavadetscher kam vor dem Aargauer Elite-Fahrer Reto Stäuble (Sulz) auf den vierten Rang. Der frühere Profi Dany Hirs, der dem OK der Aargauer Challenge angehört, holte sich vor Neo-Elite Natnael Mesmer (Brugg) den sechsten Rang. Damit gewann Hirs die Kategorie «Masters» vor Jürg Müller, dem Säuliämter-Senior aus dem Aargauer BH-Team.

   Mehr...


Nathalie Schneitter siegt wieder...

14.03.2015 08:38:00 Bei einem Int. Mountain Bike Cross Country Rennen in Amathous in Zypern feierte die Solothurnerin Nathalie Schneitter nach fast drei Jahren Unterbruch ihren ersten Internationalen Triumph,wenn man vom Sieg im Spätsommer 2014 in Kolding in Dänemark absieht. Die 28 jährige Lommiswilerin,die nach sieben Jahren die italienische Colnago Südtirol Equipe verlassen hat und neu für das Deutsche Rose Vaujany Team fährt distanzierte die zweitklassierte Oesterreichische Spitzenfahrerin Elisabeth Osl um 38 Sek.und die drittplazierte Holländerin Annie Terpstra um 42 Sekunden. Die Französische Olympiasiegerin von London Julie Bresset belegte mit 1:24 Min. Rückstand den fünften Platz. Nathalie Schneitter die 2011 in Plaffeien im strömenden Regen Schweizer Meisterin im Cross Country geworden war und kurz darauf bei der Heim-WM in Champéry VS die WM Silbermedaille mit der Staffel gewonnen hatte und im WM Einzel Wettbewerb im Cross Country fünfte geworden war, endete damit eine Durststrecke.   Mehr...


«BH»-Team einzige Radmannschaft im Aargau - Zum Saionsauftakt Heimrennen in Rüfenach

Fünf Frauen und fünf Männer, darunter Schweizermeisterin Mirjam Gysling (Mitte im Meistertrikot) bilden das Team der Aargauer Mannschaft "BH" in der Saison 2015 - Bild: August Widmer Fünf Frauen und fünf Männer, darunter Schweizermeisterin Mirjam Gysling (Mitte im Meistertrikot) bilden das Team der Aargauer Mannschaft "BH" in der Saison 2015 - Bild: August Widmer

11.03.2015 00:02:02 

Das “BH-Cycling Team” geht in die fünfte Saison. Der Saisonauftakt auf Schweizer Strassen macht das einzige Rad-Team des Kantons Aargau am kommenden Sonntag an der ersten Austragung der «Aargauer Challenge» in Rüfenach .  

Fünf Frauen und fünf Männer bilden in diesem Jahr das Team. Bei den Männern sind zu den bisherigen Iwan Hasler (Gipf-Oberfrick), Diego Wendelspiess (Möhlin) und Konstantin Wyss (Wohlen)  mit Jürg Müller(Affoltern a/A) und Reto Gmünder (Will SG) zwei ausserkantonale Fahrer gestossen. «Wir hätten gerne auch in dieser Saison in erster Linie Aargauer im Team gehabt. Aber im Moment gibt es im Rüebliland keine weiteren Amateure und U-23-Fahrer, die in unsere Mannschaft gepasst hätten», bedauert Ernesto Hitz (Wohlen). Er amtete zusammen mit Stefan Weiss (Sulz) als Team-Leiter.   Mehr...