Connect with us

Rennberichte

9. Einzel-und Paar Zeitfahren in Fulenbach SO – Der ehemalige Tour de Suisse Sieger Urs Zimmermann die Attraktion im Aaregäu – Master Weltmeister Andreas Schweizer nicht zu bremsen

von Manfred Dysli – Fotos: Christian Staehli

Mit 144 Radsportler konnten die Organisatoren des 9. Fulenbacher Einzel-und Paar Zeitfahren bei herrlichem Herbstwetter einen neuen Teilnehmerrekord vermelden. Die Radsportprüfung im Kampf gegen die Uhr wurde im Jahre 2009 von den noch heute aktiven Rennfahrer Herbert Fivian und Daniela Glaus zusammen mit dem aktiven RV Fulenbach ins Leben gerufen. Nachdem zuerst nur ein Paar Zeitfahren auf dem Programm stand wurde dann aber schon bald ein Einzel Zeitfahren ausgeschrieben,bei dem in der Elite nicht nur Weltmeisterschaften ausgetragen werden , sondern auch eine Olympische Disziplin ist. Das 30 km lange Zeitfahren über Härkingen und Boningen wieder zurück ins Fulenbacher Industriequartier wurde dabei schon zum fünften Mal vom amtierenden Wimmiser Master Zeitfahrer Weltmeister Andreas Schweizer dominiert. Im Jahre 2012 hatte der Berner Oberländer Zeitfahrer Spezialist Andreas Schweizer zusammen mit dem Zürcher Ex-Radprofi Michael Themann als Partner erstmals im Aaregäu jubeln können. In der Folge triumpfierte der 38 jährige Messtechniker vom RC Steffisburg nach 2014,2015 und 2016 bereits nun schon zum vierten Male in Serie im Einzel Zeitfahren. “ Das war für mich ein gelungener Saisonabschluss. Die schnelle Strecke gefällt mir hier immer sehr gut. Und in diesem Jahr waren die Wettkampfbedingungen ohne Regen und Wind speziell gut. “ Der Kanton Solothurn scheint Andreas Schweizer besonders gut zuliegen. Denn hier wurde er im Juni in Lüterkofen-Ichertswil im Bucheggberg auch Zeitfahrer Schweizer Meister, bevor er dann im August nach 2013 in Trento ( Strasse) 2015 in Aalberg (Dä) in Albi in Frankreich zum dritten Mal Master Weltmeister wurde. Die Attraktion im Paar Zeitfahren war in Fulenbach zweifellos der frühere Solothurner Weltklassefahrer Urs Zimmermann, der mit seinem Partner und Nachbar Roland Zähner als zweiter im 20 Km langen Rennen in der Kategorie Vitesse hinter Daniel Christen und Michael Themann auf das Podest fuhr. Der Tour de Suisse Sieger von 1984 und Tour de France dritter von 1986 hinter den beiden La Vie Claire Fahrer Greg LeMond aus den USA und Bernard Hinaut(Fr) zeigte dabei zusammen mit Roland Zähner, dass er noch immer fit ist. Umso mehr die beiden auf der zweiten zehn Kilometer langen Runde noch aufdrehen konnten, und das schnell gestartete Duo Armando Ponzio und Peter Büchler noch überholen konnten.
“ Ich hatte heute ein gutes Gefühl. Ich trainiere heute noch immer 10 000 km pro Jahr mit dem Rennvelo. Ich bin nicht zum ersten Mal mit meinem Nachbar Roland Zähner an einem Rennen gestartet. Wir haben auch schon den Giglathon zusammen organisiert.“ sagte der 1959 geborene Urs Zimmermann,der die ersten 25 Jahre seines Lebens auf dem elterlichen Bauernhof Wolftürli in Mühledorf SO verbracht hatte und jetzt in Suhr AG wohnhaft ist. Zum Abschluss fügte der jetzt als Informatiker tätige Profi Schweizer Meister von 1986 Urs Zimmermann noch an.“ Heute habe ich Lokal gedacht und dafür zuhause auf die TV Live Uebertragung der Strassen WM in Bergen,No verzichtet, und bin dafür in meinem Heimatkanton wieder einmal ein Rennen gefahren. “ Der Fulenbacher Peter Kölliker verpasste mit seinem Partner Beat Rippstein den dritten Platz als vierte nur gerade um 1,1 Sekunden. Und fünfte wurde das reine Solothurner Duo Reto Lauper aus Härkingen mit dem schnellsten Wirt des Kantons dem Derendinger Marco Glutz . Im 30 km langenPaar Zeitfahren in der Kategorie Rennfahrer siegte die Schweizer Zeitfahrermeisterin Marlen Reusser, die ihren Titel ebenfalls in Lüterkofen errungen hatte zusammen mit dem Basler Emanuel Müller. Nur fünf Tage zuvor war die Hindelbanker Medizinstudentin an der WM im Zeitfahren in Bergen,No im Einsatz gestanden wo sie hinter der Mountain Bikerin Ramona Forchini (25) als 28. ins Ziel gekommen war. Mit nicht ganz zwei Minuten Rückstand kamen die beiden Schweizer Spitzenfahrerinnen Jutta Stienen und Marcia Eicher als reines Frauen Team auf den vierten Platz. In der Kategorie Gentlemen Sie und Er über 10 km holten sich Eliane und Gerhard Jaun aus Lengnau BE die Eltern des Roth-Akros Spitzenfahrer Lukas Jaun vor dem Organisatoren Paar Daniela Glaus und Herbert Fivian die Siegesblumen.Im Militärennen über drei Runden waren die grossen Favoriten Adrian Schläpfer und René Roth in Fulenbach einmal mehr nicht zu schlagen. ( mdy)

 

Resultate: 9.Einzel-und Paar Zeitfahren in Fulenbach SO

Gentlemen 10Km Er und Er 10 km :

1. Roland Häring (Kaisten) und Marcel Summermatter (Frenkendorf) 13:30,76.

Gentlemen Sie und Er 10 km:

1. Eliane Jaun und Gerhard Jaun ( Lengnau) 13:27,51.
2. Daniela Glaus und Herbert Fivian (Büren a.A.)14:06,11.

Militär 30 km:

1. Adrian Schläpfer und René Roth (Wil SG ) 50:00,53 (35,99 km/h)
2. Tobias Brutschi und Luciano Biedermann(Birrhard) 51:04,66.
3. Daniel Gazarian (Muhen AG) und Werner Kessler (Schaffhausen) 54:11,94.
4. Thomas Probst (Wil SG) und Christian Bornhauser (Niederrohrdorf) 54:24,05.
5. Christoph Gaugler und Simon Gaugler (Fulenbach ) 54:29,87.
6. Lukas Gaugler und Roli Wyss (Fulenbach) 55:15,69.

Rennfahrer 30 Km:
1. Marlen Reusser (Hindelbank) und Emanuel Müller(VC Peloton) 39:32,09 (45,530 km/h).
2. Kewin Widmer(VC Kaisten) und Diego Schmid 40:55,38.
3. Siggi Schörlin und Swen Oser ( VC Riehen) 41:20,06.
4. Jutta Stienen ( Wädenswil ) und Marcia Eicher (Allschwil) 41:32,97.

Vitesse Er und Er 20 km:
1. Daniel Christen(Ennetbürgen) und Michael Themann (Brütten ZH )24:26,50.
2. Urs Zimmermann und Roland Zähner (Suhr AG ) 25:30,53.
3.Armando Ponzio(Maschwanden) und Peter Büchler(Büblikon) 25:40,03.
4. Beat Rippstein(VC Kaisten) und Peter Kölliker ( Fulenbach) 25:41,12.
5. Reto Lauper (Härkingen) und Marco Glutz ( Subingen)26:58,37.

Vitesse Sie und Er 20 Km:
1. Simone Sonderegger(Frauenfeld) und Beat Widmer 26:34,68.
2.Nicole Themann und Michael Themann(Brütten ZH )28:17,49.
3. Sariitta Pihlajavita und Peter Winkler (Zollikofen) 28:33,67.

Einzelzeitfahren Kat. A 20 Km:
1. Michael Glaus ( Gempenach ) 27:12,76.
2. Kewin Winter (VC Kaisten)27:26,61.
3. Ahmad Badreddin Wais(Syrien) 27:36,84.

Einzelzeitfahren Kat. B 20 km:
1. Andreas Schweizer ( Wimmis / RC Steffisburg) 24:45,30. (48,480 km/h) Tagessieger.
2. Roman Müller (RMV Hochdorf) 26:43,01.
3.Torn Louage(Team Odlo) 26:56,50.

Einzelzeitfahren Kat. C 20 Km:
1. Paul Carr (VC Jona) 26:49,15.
2. Carlos Atunos (Winterthur) 27:03,47.
3. Roland Müller (VMC Schupfart) 27:19,53.

Einzelzeitfahren Kat. D 20 Km:
1.Daniel Christen( Ennetbürgen) 26:04,52.
2. Bernard Kracher ( Fr) 27:27,63.
3. Manfred Thumann (Zurzach)27:50,10.

Fotos: Christian Staheli

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Advertisement

Unterstütze Radquer.ch / Radsport.ch

Unterstütze unsere Arbeit mit einem Klick auf die Werbebanner - Ein kleiner Beitrag von deiner Seite - Damit gehen ca. 10 Rappen an unsere Fotografen und Journalisten. Danke dein Radsport.ch-Team

Facebook

Archiv

More in Rennberichte