Connect with us

Cyclocross-Radquer

7. Süper Cross EKZ CrossTour-Startrennen in Baden – Nicola Rohrbach im Sprint zweiter hinter dem Belgier Klaas Vantornout

von Manfred Dysli

Beim 7. Badener Süpercross auf der Baldegg, dem Startrennen in der sechsteiligen EKZ Cross Tour wiederholte der 35 jährige Belgier Klaas Vantornout seinen Vorjahressieg im Sprint gegen den starken Baselbieter Nicolas Rohrbach, der jetzt in Edlibach im Kanton Zug wohnhaft ist. Das Int. Radquer im Badener Nacherholungsgebiet, der Baldegg wurde noch nie von einem Schweizerin oder einer Schweizerin gewonnen. Bei der 7. Auflage vor 2500 Zuschauer die bei Sonnenschein, Regen und Hagel ausgetragen wurde fuhren die Eidgenossen im Eliterennen der Männer so stark wie noch nie. In den ersten Runden sorgte der Galgener Marcel Wildhaber, der vor kurzem zwei zweite Plätze an Internationalen Quers im Grossraum Peking in China herausgefahren war für  einen Blitzstart. Mit Wildhaber, dem Quer Schweizermeister von 2016 Lars Forster und dem diesjährigen WM neunten in Bieles(Lux) Simon Zahner lagen in der ersten Hälfte des Rennens gleich drei Schweizer an der Spitze. Nach einem Plattfuss fiel dann Wildhaber aber auf den achten Platz zurück.  Darauf fuhr der MTB Cross Country WM sechste von Cairns Lukas Flückiger nach einem Sturz von der 17. Stelle in der Startrunde nach vorne.Nach zwei weiteren Tauchern musste der Berner BMC Profi, dann statt dem Sieg, mit dem fünften Platz vorliebnehmen. Nicolas Rohrbach, der wie Flückiger auch ursprünglich aus dem MTB Lager stammt, kämpfte am Schluss mit dem Belgischen Meister der Jahre 2013 und 2015 im Rad Quer Klaas Vantornout um den Tagessieg und um das Leader Trikot in der EKZ Cross Tour. Wobei Vantornout nur um eine Zentelssekunde schneller war. “ Ich bin mit meinem Rennen zufrieden, obschon am Schluss die Rechnung nicht ganz aufging. Am Anfang des Rennens hatte ich Mühe gehabt und konnte so erst in den drei letzten von acht Umgängen nach vorne fahren. “ war die erste Analyse von Rohrbach im Ziel. Mit sechs Eidgenossen im ersten Dutzend war in Baden die Schweizer Bilanz bei den Männer noch nie so gut wie diesmal.Bei den Frauen triumpfierte die aktuelle U 23 Weltmeisterin im Quer, die Holländerin Annemarie Worst aus Nunspeet bei Zwolle souverän vor der Tschechischen Spitzenfahrerin Pavla Havlikova und der Belgierin Laura Verdonschot. Als beste Schweizerin kam die siebenfache Schweizer Meisterin Jasmin Egger-Achermann auf den fünften Platz.“ Ich hatte in der ersten Hälfte etwas Mühe. In der zweiten Rennhälfte lief es mir dann immer besser und ich konnte so noch zwei Konkurrentinnen überholen.“ war von der Gunzwilerin im Ziel zu hören. In der Kategorie B feierte der Junioren Rad Quer WM vierte dieses Jahres in Luxemburg, der Waadtländer Loris Rouiller nach Eschenbach SG 2016 seinen zweiten Triumpf in der Kat. B , wo mit 102 Junioren, Amateure und Master so viele Teilnehmer wie noch nie an einem Event der EKZ Cross Tour am Start gestanden waren.

( mdy)

Resultate: 7. Süpercross in Baden (1. Wettbewerb in der EKZ Cross Tour
2017 /2018

Elite: 21 km :
1. Klaas Vantornout (Be) 1:01:26.
2. Nicola Rohrbach (Edlibach ZG) gl. Zeit.
3. Nicolas Cleppe (Be) 0:14 zurück.
4. Philipp Walsleben (De) 0:18.
5. Lukas Flückiger (Wynigen BE ) 0:29.
6. Thijs Van Amerongen (NL) 0:35.
7. Joeri Adams (Be) 0:39.
8. Marcel Wildhaber (Galgenen SZ ) 0:53.
Ferner die weiteren Schweizer:
10. Simon Zahner (Dürnten) 1:03.
11. Johan Jacobs (Sz) 1:16.
12. Michael Wildhaber (Eschenbach SG ) 1:21.
16. Severin Sägesser ( Niedergösgen SO ) 2:19.
20. Andreas Moser ( Madiswil BE ) 3:29.
46 von 52 Fahrer klassiert.

Kat. B ( Junioren U 19, Amateure und Master ) 15,8 km:
1. Loris Rouiller (Belmont sur Lausanne) 42:57,7.
2. Jürg Graf (Berneck SG ) 0:14,5 zurück.
3. Luca Schätti ( Horgen) 0:22.
Total 102 Fahrer am Start,98 klassiert= Rekord).

Frauen 15,8 km:
1. Annemarie Worst (NL) 46:24,9.
2.Pavla Havlikova (Cze) 0:27 zurück.
3. Laura Verdonschot (Be) 1:05.
4. Ceylin Del Carmen Alvardo (NL) 1:56.
5. Jasmin Egger-Achermann (Gunzwil LU) 2:11.
Ferner die weiteren Schweizerinnen:
9. Noemi Rüegg (Oberwenigen) 3:35.
11. Tina Züger (Rieden) 3:53.
13. Lisa Baumann ( Montalchez ) 4:18.
34 von 35 Fahrerinnen klassiert.

Weitere Infos und Ranglisten: www.ekz-crosstour.ch

Fotos: Medien Fotos EKZ-Crosstour ©radsportphoto.net/Steffen Müssiggang

Video Bruno Schertenleib: https://youtu.be/L-AP__8WgBc

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Advertisement

Unterstütze Radquer.ch / Radsport.ch

Unterstütze unsere Arbeit mit einem Klick auf die Werbebanner - Ein kleiner Beitrag von deiner Seite - Damit gehen ca. 10 Rappen an unsere Fotografen und Journalisten. Danke dein Radsport.ch-Team

Facebook

Archiv

More in Cyclocross-Radquer