Connect with us

Cyclocross-Radquer

3. Int. Radquer in Nyon – Der Französische Meister Clément Venturini feierte praktisch einen Start-Zielsieg

Clément Venturini - Foto: Christian Staehli

von Manfred Dysli

Beim 3. Int. Radquer in Nyon feierte der 24 jährige Französische Radquer Landesmeister Clément Venturini aus Lyon bei seinem ersten Querrennen der Saison 2017/2018 seinen ersten Saisonsieg. Der Strassenprofi des Cofidis Team fuhr in Abwesenheit des Vorjahressieger Lukas Flückiger seiner Konkurrenz bereits in der zweiten von elf Runden auf und davon und feierte am Genfersee einen ungefährteten Solosieg. Den spannenden Kampf einer Vierer Verfolgergruppe entschied der spurtstarke Galgnener Marcel Wildhaber vom Scott-Sram MTB Racing Team vor dem in Freiburg im Breisgau wohnhaften Saarländer Sascha Weber und dem Rad Quer Schweizer Meister von 2016 Lars Forster für sich. Der vierte im Bunde dieser Verfolgergruppe Nicola Rohrbach verlor im letzten Umgang noch über eine halbe Minute auf seine drei anderen Mitkonkurrenten Wildhaber,Weber und Forster.

Jasmin Egger-Achermann die Chefin im Frauenrennen

Bei den Frauen feierte die siebenfache Schweizer Meisterin Jasmin Egger-Achermann ebenfalls einen klaren Triumpf vor der Französin Juliette Labous und der Jurassierin Lise-Marie Henzelin. Die 28jährige Luzernerin wiederholte dabei bei kalter Witterung und einer starken Bise ihren Vorjahressieg souverän. Für die Westschweizerin Lise-Marie Henzelin war das Cyclocross in Nyon der erste Wettkampf seit dem vergangenen Sommer.“ Ich musste seit Juni wegen Asthma pausieren.Deshalb fahre ich in Sion nicht, sondern erst wieder in Eschenbach in der EKZ Cross Tour.“ war von der Rad Quer Spezialistin aus der Ajoie bei der Flowerzeromonie zu hören. Im Rennen der Amateure, Master und Junioren feierete der Zürcher Unterländer Mauro Schmid vom Solothurner Roth-Akros Strassenteam nach Madiswil seinen zweiten Saisonsieg, vor Maxime Beney und dem Eschenbacher Andrin Gees. Vor allem die starke Bise Noir verhinderte in Nyon einen grösseren Zuschauer Aufmarsch. Schade für den versierten OK-Präsi Jean-Paul Savary und seine Crew, der auch der frühere Star Reporter des Westschweizer Fernsehen (RTS) Bertrand Duboux als versierter Pressechef angehört. ( mdy)

 

Resultate: 3. Int. Radquer in Nyon/VD

Elite 27,5 km:
1. Clément Venturini,Fr 1:03:23.
2.Marcel Wildhaber,Galgenen SZ 0:32 zurück.
3. Sascha Weber,De gl. Zeit.
4. Lars Forster,Neuhaus SG 0:34.
5. Nicola Rohrbach,Edlibach,ZG 1:04.
6. Simon Zahner,Dürnten ZH 1:34.

Kat. B. Amateure,Master und Junioren 17,5 km:
1. Mauro Schmid,Steinmaur 43:45.
2. Maxime Beney,Vevey 1:14 zurück.
3. Andrin Gees,Eschenbach SG 1:39.

Frauen Elite 17,5 km:
1. Jasmin Achermann,Gunzwil LU 47:37.
2. Juliette Labous,Fr 0:45 zurück.
3. Lise-Marie Henzelin,Porrentruy 1:02.

Resultate:

Cyclo-cross Nyon – Hommes Elites UCI – Résultats
Cyclo-cross Nyon – Résultats Cadet(te)s U17 – Résultats
Cyclo-cross Nyon – Résultats Populaires VTT – Résultats
Juniors – Résultats U15 – Résultats

 

Videoberichte Bruno Schertenleib

Elite

 

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Advertisement

Unterstütze Radquer.ch / Radsport.ch

Unterstütze unsere Arbeit mit einem Klick auf die Werbebanner - Ein kleiner Beitrag von deiner Seite - Damit gehen ca. 10 Rappen an unsere Fotografen und Journalisten. Danke dein Radsport.ch-Team

Facebook

Archiv

More in Cyclocross-Radquer