Connect with us

Cyclocross-Radquer

24. Int. Radquer in Lutterbach (France) – Jasmin Egger-Achermann und Simon Zahner überzeugten im Elsass

Jasmin Egger-Achermann auf der Fahrt zum 2. Rang in Lutterbach Frankreich - Foto: Christian Staehli

von Manfred Dysli  Fotos: Christian Staehli

Beim 24. Int. Radquer in Lutterbach im französischen Elsass, das erstmals auf einer neuen Strecke ausgetragen wurde triumpfierte auf dem schnellen und technisch anforderreichen Parcours  der Holländer David van der Poel bei den Männer und die französische Rad Quer WM dritte von 2015 in Tabor Lucie Chainel mit elf Sekunden Vorsprung vor der siebenfachen Schweizer Meisterin Jasmin Egger-Achermann. Das Internationale Radquer in Lutterbach fand im Januar 2015  zum letzten Mal statt. Bei der Neuauflage konnte Cheforganisator Gaby Klem vom UC Lutterbach auf die Mithilfe eines zweiten Klubs, dem VS Eguisheim zählen . Das 28,1 km lange Eliterennen verlief  in Lutterbach- Pfastatt sehr spannend, lag doch lange Zeit eine 14 er Spitzengruppe mit dem Zürcher Oberländer Simon Zahner an der Spitze. Nach 3/ 4 der Distanz bildete sich dann ein Trio mit dem Holländer David Van der Poel, dem zwei Jahre älteren Bruder des Rad Quer Weltmeisters von 2015 Mathieu Van der Poel und Sohn des Quer Weltmeisters von 1996 Adrie Van der Poel, dem Belgier Vincent Baetens und dem Franzosen Fabien Canal, während Simon Zahner den Anschluss auf dem höchsten Punkt der Strecke um wenige Sekunden verpasste. Kurz darauf fuhr David Van der Poel seinen beiden Konkurrenten auf-und davon. Ueberigens im Jahre 1999 hatte sein Vater und Schwiegersohn von der französischen Radsportlegende Raymond Poulidor den Klassiker in Lutterbach gewonnen. David Van der Poel,  der Enkel  von Raymond Poulidor gab dannach nach seinem Coup im Elsass auf Französisch bekannt. “ Diese schnelle aber technisch anspruchsvolle Strecke hat mir imponiert.Das war ein sehr schönes und lange Zeit sehr spannendes Rennen. Mein Ziel in diesem Jahr ist ganz klar die Europameisterschaft am 5. November 2017 in Tabor,CZE, wo ich zusammen mit meinem Bruder Mathieu im Holländischen Team bin. Aber auch in der Schweiz will ich in diesem Winter sowohl in Eschenbach SG und in Meilen in der EKZ Cross Tour starten. Das Hauptziel ist natürlich die Heim WM anfangs Februar 2018 in Valkenburg.“ gab David Van der Poel weiter bekannt. In Valkenburg ist übrigens sein Vater Adrie Mitglied des Organisationskommite . Nachdem Simon Zahner den Sprint einer fünfköpfigen Verfolgergruppe um den vierten Platz knapp vor dem Rekordsieger des Dagmerseller Stefanstag Quer Francis Mourey gewann meinte der spurtstarke EKZ Einzelfahrer zufrieden.“ Bis gestern hatte ich in der Nähe von Tillburg in Holland mit der Nationalmannschaft sehr gut trainiert. Trotzdem hatte ich heute einen guten Start, und konnte trotz dem harten Trainingslager recht gut mithalten. Erst beim Angriff der drei ersten Fahrer etwa nach 45 Minuten verpasste ich oben auf dem höchsten Punkt der Strecke im Gegenwind den Anschluss um nur wenige Sekunden. Ich wollte die Lücke mit dem Belgier Nicolas Cleppe schliessen, was mir leider nicht ganz gelang.“ war die erste Analyse des besten Schweizer an der diesjährigen Rad Quer Weltmeisterschaften in Bieles,Lux, wo er neunter geworden war. “ Jetzt geht es bereits am nächsten Sonntag in Aigle VD beim dritten Event in der EKZ Cross Tour weiter. Und dann folgt schon drei Wochen später die Europameisterschaft in Tabor,Cze.“ fügte Simon,Simi, Zahner noch an. Der zweite Schweizer Marcel Achermann,der Bruder von Jasmin Egger-Achermann erreichte das Ziel in der gleichen Runde wie der Sieger als zwanzigster.

Starke Jasmin Egger-Achermann wird hinter Lucie Chainel zweite.

Im Frauenrennen zeigte die siebenfache Schweizer Meisterin Jasmin Egger-Achermann ein starkes Rennen, dass sie mit dem Ehrenplatz hinter der Französischen Weltklassefahrerin und zweifachen Landesmeisterin Lucie Chainel aus den nahen Vogesen krönte.“ Das war ein hartes Rennen mit Wind und vielen Schlägen auf dem technisch anspruchsvollen Parcours. Auf dieser trotzdem coolen Strecke kann man nie ausruhen. Das Rennen wurde sofort schneller als ich angriff. Als dann Lucie Chainel von hinten kam konnte ich ihr  nicht folgen. Die 10-11 Sekunden Rückstand konnte ich leider nicht mehr gutmachen.“ sagte die zweifache Mutter aus Gunzwil im Kanton Luzern als erstes im Ziel. Dazu bemerkte ihr Vater Pius vor Ort. “ Meine Tochter ist viel besser als vor einem Jahr in Form als 2016  zum gleichen Zeitpunkt, als sie nach der zweiten Babypause zurück kam.“ Und Jasmin Egger-Achermann , die 2011 an der WM in St.Wendel,De fünfte geworden war, und nach Rang neun ein Jahr später in Koksjide,Be im Jahr 2013 in Louisville,USA als siebte zum dritten Mal bei den Welt Titelkämpfen im Rad Quer eine Top-Ten Klassierung erreicht hatte, scheint wieder Lust auf mehr zu haben. “ Nachdem EKZ Cross Tour Event in Aigle am nächsten Sonntag will ich auch an der EM in Tschechien starten. “ Und eine Rückkehr in den Weltcup scheint sich ebenfalls für Jasmin Egger-Achermann an zu bahnen. “ Aber noch nicht im Oktober. Vermutlich werde ich im November, das erste Weltcup Rennen der Saison 2017 /2018 bestreiten.“ gab die ausdauernde Innerschweizerin weiter bekannt. ( mdy)

Resultate: 24. Int. Rad Quer in Lutterbach/Fr

Simon Zahner 4. in Lutterbach – Foto: Christian Staehli

Elite 28,1 km:
1. David Van der Poel (NL) 1: 02:35.
2. Vincent Baetens (Be) 0:23 zurück.
3. Fabien Canal (Fr) 0:27.
4. Simon Zahner (Sz)0:50.
5. Francis Mourey (Fr).
6. Matthieu Boulo(Fr.).
7. Gioele Bertolini (It).
8. Nicolas Cleppe(Be). alle gleiche Zeit.
9. Steve Chainel (Fr) 1:11.
10. AnthoninDidier (Fr) 1:24.

Ferner: 20. Marcel Achermann(Sz) 7:20.

 

Frauen 18,8 km:

1. Lucie Chainel (Fr) 44:01.
2. Jasmin Egger-Achermann(Sz) 0:11.
3. Francesca Baroni (It) 0:23.
4. Marlène Morel Petitgrand (Fr) 0:52.
5. Magdelana Sadlecka (Pol)0:57.
6. Evita Muzic (Fr) 1:06.

 

OK Lutterbach (France) – Foto: Christian Staehli

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Advertisement

Unterstütze Radquer.ch / Radsport.ch

Unterstütze unsere Arbeit mit einem Klick auf die Werbebanner - Ein kleiner Beitrag von deiner Seite - Damit gehen ca. 10 Rappen an unsere Fotografen und Journalisten. Danke dein Radsport.ch-Team

Facebook

Archiv

More in Cyclocross-Radquer